Schließen

Elflein Spedition setzt auf Gas

LNG für die nächsten zehn Jahre

Foto: Elflein Spedition 11 Bilder

Für die Elflein Spedition ist LNG keine kurze Brücke, sondern die Basis für eine mittel- bis langfristige Planung. Entsprechend stockt sie ihre Gasflotte auf.

Die Elflein Spedition aus Bamberg stockt ihre mit LNG betriebene Flotte weiter auf. Sie hat 39 weitere Scania R 410 in ihren Fuhrpark aufgenommen und setzt damit nun 42 Gas-Lkw vornehmlich im Fernverkehr ein. Eingestiegen war das Unternehmen vorigen November mit drei LNG-Trucks, die ihren Dienst bei Elflein gleich als Lang-Lkw mit 25 Metern Länge antraten. Sie sind mit Automobilteilen zwischen Gera und Zwickau unterwegs.

Elflein Spedition: Elektro-Lkw ist noch nicht so weit entwickelt

Während einige Fachleute LNG nur als kurze Brückentechnologie ansehen, glauben die Verantwortlichen bei der Elflein Spedition länger an den Erfolg von verflüssigtem Erdgas als Kraftstoff in der Flotte. „LNG ist für die nächsten zehn Jahre – so unsere Meinung – die Zwischenlösung zu mehr Nachhaltigkeit im Straßenverkehr“, sagt Stefanie Kotschenreuther, Leiterin des Key Account Managements Transport bei Elflein, gegenüber eurotransport.de. Die langfristige und klimaneutrale Lösung sei der Elektro-Lkw. „Er ist bisher aber noch nicht so weit entwickelt.“

Lesen Sie auch Elflein für VW doppelt nachhaltig Lang-Lkw und LNG in einem

Das gilt dem Unternehmen zufolge vor allem mit Blick auf die Reichweite, bei denen batterieelektrische Lkw noch das Nachsehen haben. Die LNG-Lkw kommen vor allem auf den Elflein-Hauptrouten zwischen Bayern und Sachsen im Fernverkehr zum Einsatz. 600 Kilometer können die Fahrzeuge dabei nach den bisherigen Erfahrungen pro Tankfüllung absolvieren. Der Tankstopp müsse angesichts fester Fahrpläne aber akribisch geplant werden. Denn das Tankstellennetz ist nach Elflein-Auffassung noch nicht engmaschig genug und müsse weiter ausgebaut werden. „Wichtig ist, dass mindestens zwei Tankstellen je Strecke zur Verfügung stehen, damit ein reibungsloser Prozess garantiert werden kann“, erklärt Prokuristin Kotschenreuther. „Das ist aktuell leider nicht der Fall“, sagt sie bezogen auf die Hauptachse von Elflein von Bayern nach Sachsen. Sie berichtet ferner von Staus an LNG-Tankstellen und Engpässen bei der Versorgung.

Im Handling keine Unterschiede zwischen Diesel und LNG

Was das Handling angeht, gebe es zwischen LNG- und Diesel-Lkw keine Unterschiede, bilanziert Kotschenreuther. Die Fahrer müssen sich also nicht umstellen, sieht man vom Tanken einmal ab. Manuel Greb, bei Elflein für die Fahrzeugbeschaffung und Innovationen zuständig, erläutert, dass jeder Fahrer, der mit einem Gasfahrzeug unterwegs ist, vorher eine Schulung bei Scania erhält. „Im Arbeitsalltag kommen sie mit den LNG-Trucks genauso gut zurecht wie mit einem Diesel-Lkw“, sagt er. Der reine Betrieb verlaufe unauffällig. Die nötige Schutzausrüstung beim Tanken – Thermohandschuhe, Schürze und Gesichtsschutz -, habe jeder Fahrer an Bord. Überhaupt geht Elflein mit den LNG-Lkw von Scania auf Nummer sicher: Sie sind mit allen Assistenzsystemen ausgestattet, die der schwedische Fahrzeugbauer im Angebot hat. Dazu zählen Abbiege-, Spurhalte- und Notbremsassistenten sowie Abstandsregelung, Reifendrucküberwachung und Rückfahrkamera.

Lesen Sie auch Biomethan im Fokus Breit aufgestellte Kooperation

Positiv zu Buche schlägt in der ersten LNG-Bilanz bei Elflein vor allem der Verbrauchseffekt: „Ein LNG-Lkw benötigt 15 Prozent weniger Kraftstoff und stößt somit entsprechend weniger CO2 aus“, erläutert Stefanie Kotschenreuther. LNG sei somit fester Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie von Elflein. Um die Klimabilanz noch weiter zu verbessern, ist sie auch am Einsatz von Biomethan interessiert. „Je nachhaltiger, desto besser“, betont sie.

Besondere Gestaltung der LNG-Lkw bei Elflein

Um die Lkw auch auf der Straße noch besser erkennbar zu machen, setzt das Unternehmen auf eine besondere Gestaltung von Fahrerhäusern und Aufliegern. Spiralförmige Linien zieren künftig die grünen Kabinen und grün-orangefarbenen Trailer. „100 Prozent LNG, minus 15 Prozent CO2“ ist darauf zu lesen.

Damit Flottenbetreiber weiterhin am LNG Gefallen finden, sieht die Elflein Spedition auch die Politik in der Pflicht. Aktuell gibt es keine Zuschüsse mehr für entsprechende Fahrzeuge, die im Einkauf etwa 30 Prozent mehr kosten. Die Mautbefreiung endet Ende 2023. „Unser Wunsch ist ganz klar, dass die Bundesregierung weiterhin an LNG als mittelfristige nachhaltige Lösung im Straßenverkehr glaubt und sie unterstützt, auch durch eine Mautbefreiung über 2024 hinaus“, erklärt Prokuristin Kotschenreuther.

Lesen Sie auch Daimler: Oberleitungs-Lkw ist Irrweg Kontroverse um Gas und Oberleitung hält an

Die Elflein Spedition beschäftigt an 13 Transport- und 9 Logistikstandorten insgesamt 1.275 Mitarbeiter. Sie setzt 470 eigene Lkw ein und erledigt drei von vier Fahrten im Selbsteintritt. Seit vielen Jahren setzt das Unternehmen auch unterschiedliche Lang-Lkw ein: aktuell sind es 22 mit 25 Meter Länge und 24 verlängerte Sattelauflieger.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke, Experte für Recruiting Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
FERNFAHRER ROADSHOW
FERNFAHRER „Drive Your Dream“-Show 2021 MEGA-AKTIONSPAKET mit MEGA-GEWINNCHANCE

FERNFAHRER „Drive Your Dream“-Show 2021

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.