Schließen

Waberer’s erzielt wieder Gewinne 111 Millionen für weiteres Wachstum

Foto: Matthias Rathmann

Der ungarische Großflottenbetreiber Waberer’s hat die roten Zahlen verlassen. Auch die internationalen Verkehre laufen wieder profitabel. Wie es Waberer’s gelungen ist.

Beim ungarischen Großflottenbetreiber Waberer’s stehen die Zeichen wieder auf Wachstum. Er weist nach zwei Jahren in den roten Zahlen erstmals wieder ein positives Betriebsergebnis aus. Auch die internationalen Verkehre – das Kerngeschäft von Waberer’s – laufen wieder profitabel. Um nach der umfassenden Restrukturierung wieder investieren zu können, hat Waberer’s Unternehmensanleihen mit einem Gesamtwert über 111 Millionen Euro ausgegeben. Waberer’s-Chef Zsolt Barna erklärte, dass damit eine langfristige Finanzierungsquelle für weiteres Wachstum gesichert sei. Neben der Flottenerneuerung nennt Barna – der erst seit September im Amt ist – als Beispiele für Investitionen auch den Ausbau der Kontraktlogistik.

Lesen Sie auch Waberer’s heuert Inder an 79 indische Fahrer an Bord

Waberer’s weist für das vergangene Jahr in allen Bereichen positive Ergebnisse aus, wie der nun vorgelegte Geschäftsbericht zeigt. Das Unternehmen spricht vom profitabelsten Jahr seit 2017. Damit trägt die im Jahr 2020 angestoßene Restrukturierung Früchte. Das operative Ergebnis (Ebit) liegt bei 27,2 Millionen Euro. Der internationale Transport als Hauptsäule ist nach einem deutlichen Minus von jeweils mehr als 20 Millionen Euro in den Jahren 2019 und 2020 mit 1,5 Millionen Euro 2021 wieder leicht im Plus. Die in Ungarn angesiedelten Kontraktlogistik-Aktivitäten steuerten 13 Millionen Euro zum Ergebnis bei, sie waren auch schon in den Vorjahren profitabel. Die Umsätze stiegen um rund 20 auf 591 Millionen Euro. Vor der Corona-Krise lag dieser Wert um etwa 100 Millionen Euro höher.

Waberer's kämpft gegen unterbrochene Lieferketten an

Waberer’s-CEO Barna sprach von bedeutenden Risiken, die es 2021 zu bewältigen galt. Die Kunden hätten mit Komponenten-Engpässen zu kämpfen gehabt, Lieferketten seien unterbrochen worden, was die Nachfrage nach Logistikdienstleistungen völlig unberechenbar gemacht habe. Angesichts dessen sieht Barna die Entwicklung von Waberer’s in diesem Umfeld als großen Erfolg an. Waberer’s habe die vielleicht erfolgreichste Geschichte eines Turnarounds der vergangenen Jahre in Ungarn geschrieben.

Dreh- und Angelpunkt bei der Restrukturierung war die Abkehr vom Taxi- hin zum Tradelane Modell. Ein Waberer’s-Lkw steht damit nicht mehr überall in Europa zur Übernahme einer Komplettladung bereit, vielmehr konzentriert sich das Transport- und Logistikunternehmen auf wichtige Korridore, auf denen es gezielt Ladungen akquiriert.

Lesen Sie auch Barna Erdelyi, CEO bei Waberer's Neuer CEO bei Waberer‘s Erdélyi startet Restrukturierung

Damit einher ging die sukzessive Verkleinerung der Flotte. 2018 umfasste der Eigenfuhrpark noch rund 4.000 Lkw. Aktuell setzt Waberer’s noch 2.000 Lkw im internationalen Transport und 780 innerhalb von Ungarn ein. Die Logistikfläche beläuft sich auf rund 250.000 Quadratmeter. 5.800 Beschäftigte sind für das Unternehmen tätig. Am Dienstag hatte der Flottenbetreiber aus Budapest von sich reden gemacht, als er mitteilte, angesichts des Fahrermangels erstmals indische Mitarbeiter für seine Lkw angeheuert zu haben.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.