Schließen
IMMER BESTENS INFORMIERT
"Für uns ist es unheimlich wichtig, schnellstmöglich über neue Entwicklungen am Markt informiert zu werden. Auf die Newsletter von Eurotransport zu verzichten, wäre gleichbedeutend mit einem Blindflug."
Kai-Jörg Bode, Geschäftsführer Spedition Bode, Reinfeld

Die wichtigsten Meldungen aus Logistik und Management – kostenlos dreimal pro Woche frei Haus – erhalten Sie hier:

Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Konzentration auf andere Telematikdienste?

Daimler plant Ausstieg bei Toll Collect

Maut Foto: Thomas Küppers

Daimler plant angeblich den Ausstieg aus dem Mautkonsortium Toll Collect. Dies berichtet das Handelsblatt unter Berufung auf Branchen- und Regierungskreise.

14.08.2017 Ilona Jüngst

Demnach werde sich der Stuttgarter Fahrzeugbauer bei der nächsten Ausschreibung 2018 nicht mehr um die Anteile an dem Mautbetreiber Toll Collect bewerben. Der laufende Vertrag des Bundesverkehrsministeriums (BMVI) zur Mautabrechnung mit Toll Collect endet am 31. August 2018. Laut Handelsblatt wolle der Konzern stattdessen mehr auf jene  Telematikdienste setzen, die ihm als Mautebetreiber versagt waren. Wie das Blatt weiter schreibt, drängen stattdessen neue Anbieter auf den Markt.
 
Der Bund erhebt seit 2005 für Lkw eine Mautgebühr auf Autobahnen, die von dem Berliner Unternehmen Toll Collect abgewickelt wird. Toll Collect ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Daimler, der Deutschen Telekom (je 45 Prozent der Anteile) und der französischen Vinci-Gruppe beziehungsweise deren Maut-Tochter Cofiroute. Zum 1. Juli 2018 wird die Lkw-Maut auf alle Bundesstraßen ausgeweitet.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter