Lang-Lkw

Alle Beiträge

Driving Ahead Innovation als Unternehmenskultur

Der Zukunftspreis 2017 des Dialogforums Driving Ahead geht an die Elflein Spedition & Transport.

Studie von Daimler und Baden-Württemberg Lang-Lkw bringt in Sachen Klimaschutz wenig

Lang-Lkw tragen laut einer von Daimler und Baden-Württemberg in Auftrag gegebenen Studie offenbar kaum zum Klimaschutz bei.

Neue Landesregierung in NRW Mehr Straßen, mehr Lang-Lkw

Die neue Landesregierung Nordrhein-Westfalens will die Verkehrsinfrastruktur erhalten und bedarfsgerecht ausbauen.

Verlängerte Sattelauflieger Schmitz Cargobull baut Langsattel

Verpackungsspezialist Ludzay übernimmt die ersten beiden Sattelauflieger mit 14,9 Metern Länge von Schmitz Cargobull.

Lang-Lkw-Experte Dr. Marko Irzik im Gespräch BASt macht weitere Fahrversuche mit Lang-Lkw

Die Bundesanstalt für Straßenwesen hat weitere Fahrversuche mit Lang-Lkw-Typ 2 gemacht und wird dazu einen Bericht erstellen.

Kögel-Geschäftsführer Massimo Dodoni 14,9 Meter lange Euro Trailer hat Vorzüge

Massimo Dodoni, frischgebackener Geschäftsführer für Vertrieb und Aftersales bei Kögel, spricht über den Ausbau des Vertriebsnetzwerks, die…

Klage von Verbänden Der Lang-Lkw muss vor Gericht

Die Allianz pro Schiene und zwei Umweltverbände haben gegen den seit dem 1. Januar 2017 bestehenden Regelbetrieb der mehr als 25 Meter langen…

Dolly Untersetzachse für Lang-Lkw

Sie ist klein, trägt aber Lasten von bis zu 16 Tonnen. Mit dem eindeutigen Bekenntnis des Bundesverkehrsministeriums zum Lang-Lkw wird das Dolly…

Lang-Lkw Regelbetrieb löst unterschiedliche Reaktionen aus

Während Nordrhein-Westfalen die Verweigerungshaltung gegenüber Lang-Lkw aufgibt, setzt Baden-Württemberg eher auf die Schiene.

Lang-Lkw Verbände begrüßen Regelbetrieb

Die deutschen Spitzenverbände begrüßen den Start des streckenbezogenen Regelbetriebs für Lang-Lkw zum 1. Januar.

Lang-Lkw

Die Diskussion um längere Fahrzeugkonzepte in Deutschland kommt nicht zur Ruhe. Verfolgen Sie auf unserer Themenseite die Auseinandersetzung um die 25,25 Meter langen und bis zu 60 Tonnen schweren Lkw.

In Deutschland legt die Straßenverkehrsordnung (StVZO) die Rahmenbedingungen für Lkw fest. Sattelzüge dürfen demnach bis zu 16,50 Meter, Gliederzüge bis zu 18,75 Meter lang sein. Das Gesamtgewicht ist auf 40 Tonnen festgelegt. Lediglich im Kombiverkehr dürfen 44 Tonnen erreicht werden. Die Europäische Union lässt jedoch die Möglichkeit zu, dass die Mitgliedsstaaten zur Erprobung neuer Fahrzeugkonzepte und -technologien Ausnahmen zulassen.

Dabei gibt es nicht nur eine Variante des Lang-Lkw. Nach dem Europäischen Modularen System (EMS) werden Lang-Lastzüge aus bekannten Standardkomponenten zusammengesetzt. So könnten etwa aus drei Zugkombinationen (zwei Sattelzüge und ein Motorwagen mit Zweiachs-Anhänger) zwei Eurocombis zusammengestellt werden. Vorhandene Auflieger und Anhänger können durch den Kauf entsprechender Dolly-Anhänger oder die Nachrüstung mit Tiefkuppelsystemen weiter benutzt werden.

Grundsätzlich sind auf der Basis von Ausnahmegenehmigungen aber auch andere, bislang nicht normierte Fahrzeugabmessungen denkbar. Kögel hat eine solche Lösung mit dem sogenannten Big Maxx bereits 2005 vorgestellt. Er bietet bei einer Länge von 14,90 Meter Stellfläche für vier Europaletten mehr. 300 dieser Fahrzeuge sind mittels einer Ausnahmegenehmigung immer noch unterwegs.