Schließen

Loadfox eingestellt

Digital-Portal RIO im Minus

Loadfox gibt es nicht mehr Foto: paulbranding - Fotolia; Montage Marcus Zimmer

Loadfox, das Portal für Mitfahrgelegenheiten von Sendungen, ist Geschichte. Das Digital-Portal RIO von MAN schreibt Verluste.

Wer aktuell auf die Seite von Loadfox geht, erlebt eine Überraschung: „Loadfox hat seinen Betrieb eingestellt“, steht dort in großen Lettern geschrieben. Deutlich kleiner folgt dann das Versprechen: „Unsere Digitalisierungs-Offensive wird bei MAN weitergeführt“. Offenkundig ein Verweis auf RIO, die Digitalmarke von MAN. Schließlich war Loadfox ein preisgekröntes Modul von Loadfox.

Bevor die beiden Gesellschafter MAN Truck & Bus und BCG Digital Ventures, eine Tochtergesellschaft der Boston Consulting Group, den Stecker gezogen haben, hat der bisherige CEO von Loadfox Sebastian Sorger bereits umgesattelt. Er ist nun Chef von Norstat, einem Portal für die Markt- und Sozialforschung.

Lipinsky vernetzt Pkw statt Logistik

Und noch eine für die Digitalstrategie von MAN wichtige Personalie ging eher unbemerkt über die Bühne: Markus Lipinsky ist nun ganz aktuell Head of Connected Car & Device Platform bei der VW Group. Für den einstigen Fleetboard-Chef war Ende 2015 bei MAN eigens der Geschäftsbereich „Telematics and Digital Solutions“ geschaffen worden, bevor er zu RIO als CEO wechselte. Einen Posten, den er später an Jan Kaumanns abgegeben hatte. Von da an war er als Executive Vice President bei Traton für digitale Innovationen und Geschäftsentwicklungen im Nutzfahrzeug-Bereich zuständig. Nun kümmert sich Lipinsky also ums Vernetzen von Pkw. Von Transport und Logistik ist hier keine Rede mehr.

Still geworden ist es derweil um RIO. Abgesehen von diversen Schnittstellen, wie etwa einer zur Trailertelenmatik von Wabco oder auch Anbindungen an die TMS-Lösungen von LIS und Soloplan, herrscht Funkstille. Kooperationen im operativen Bereich laufen innerhalb des Firmenverbunds ab – wie etwa die ersten Tests mit der Volkswagen Konzernlogistik. Ähnlich sieht es mit der Kooperation mit dem Vermiet-Spezialisten EURO-Leasing aus, der zu Volkswagen Financial Services gehört.

RIO ist in den roten Zahlen

Fakt ist, dass TB Digital Service, wie die RIO-Gesellschaft eigentlich heißt, sowohl im Geschäftsjahr 2018 als auch im Geschäftsjahr 2019 einen Verlust erwirtschaftet hat. Ein Minus, welches zunächst an Traton weitergegen wurde. Wobei Traton diesen Verlust wiederum gemäß des sogenannten Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags an die Volkswagen Aktiengesellschaft weitergereicht hat.

Unsere Experten
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet?
Diesel-Dieter am Nürburgring
Element Teaser Marginal TGP Aktionspakete und Gewinnchancen zum TGP

Jetzt sichern!

FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.