Schließen

Lkw-Teststrecke in Hessen

Los geht’s auf dem eHighway

Siemens und Scania forschen gemeinsam am elektrifizierten Straßengüterverkehr / Siemens and Scania are conducting joint research into the electrification of road freight traffic Foto: Siemens/Gust, Thomas Küppers, Montage: Marcus Zimmer

Im nächsten Januar startet der Feldversuch mit Oberleitungs-Lkw in Hessen – Fragen an Staatssekretär Mathias Samson.

Anfang 2019 geht der eHighway Hessen in Betrieb – eine fünf Kilometer lange Teststrecke für elektrisch angetriebene Oberleitungs-Lkw auf der A 5 zwischen den Anschlussstellen Langen-Möhrfelden und Darmstadt-Weiterstadt. Das Ziel: die Fahrzeuge ­realitätsnah erproben. Die Redaktion richtete einige Fragen an Staatssekretär Mathias Samson, der das Projekt vom Verkehrsministerium in Wiesbaden aus mit betreut.

Herr Samson, liegen die Bauarbeiten für den eHighway im Plan?

Ja. Wir gehen davon aus, dass wir wie geplant im Januar 2019 mit dem Feldversuch beginnen können. Bauvorbereitende Maßnahmen gab es ja bereits seit Oktober 2017 – ohne Einfluss auf den Verkehr vom Seitenstreifen aus.

Neben dem eHighway in Hessen gibt es in Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein noch zwei weitere Teststrecken in Deutschland. Warum gibt es drei Pilot­anlagen gleichzeitig?

Jede Teststrecke weist eigene Verkehrs- und Streckencharakteristika auf. Hinzu kommt: Jeder Feldversuch hat unterschiedliche Forschungsschwerpunkte. Damit hat jedes Projekt eigene Alleinstellungsmerkmale.

Haben die Oberleitungs-Lkw Einschränkungen beim Fahren?

Nein. Der Oberleitungs-Lkw kann zum Beispiel auch Fahrzeuge auf der rechten Spur überholen, weil der Elektromotor in der Zeit ohne Kontakt zur Oberleitung aus der Batterie mit Strom versorgt wird.

Mathias Samson, e-Highway, E-Lkw, Oberleitungs-Lkw Foto: HMWEVL
Was passiert, wenn ein E-Lkw bremst und damit elektrische Energie generiert?

Beim Bremsen kann der Elektromotor als Generator genutzt werden. Die damit gewonnene Energie wird in erster Linie zum Laden der mitgeführten Batterie verwendet. Wenn die Batterie keine Energie mehr aufnehmen kann, kann die Energie auch über die Oberleitung in das System eingespeist werden.

Können auch normale Fahrzeuge den elektrifizierten Fahrstreifen nutzen?

Ja. Sämtliche Fahrstreifen sind auch weiterhin auf der A 5 uneingeschränkt nutzbar.

Welchen Einfluss haben Eis und Schnee auf die Stromzufuhr?

So gut wie keinen. Einschränkungen durch Eis oder Schnee werden wir durch eine Enteisungsanlage an der Oberleitung ausschließen.

Sollte sich die Technologie bewähren, ist dann der Bau weiterer Strecken in Hessen angedacht?

Wir werten die Erkenntnisse aus den drei Feldversuchen wissenschaftlich aus und untersuchen weitere Szenarien zum Ausbau der Technologie.

Sponsorenbanner ZF
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.