Schließen

Andreas Schmid Logistik

Wechsel an der Führungsspitze

Alessandro Cacciola (rechts) folgt auf Gianluca Crestani. Foto: Andreas Schmid Logistik, Thomas Küppers; Montage: Marcus Zimmer

Bei Andreas Schmid Logistik gibt es 2019 mindestens einen Wechsel im Vorstand. Alessandro Cacciola kommt, Gianluca Crestani geht.

Bei Andreas Schmid Logistik in Gersthofen steht zum 1. Januar 2019 ein Wechsel in der Führungsspitze an. Alessandro Cacciola verstärkt den Vorstand ab Jahresbeginn. Der 41-Jährige war viele Jahre bei Dachser beschäftigt. Dort hat er zuletzt den europäischen und später den weltweiten Vertrieb geleitet und strukturiert. Nebenberuflich ist Cacciola als Dozent im Schwerpunkt „International Leadership and Performance Management“ in dem MBA-Programm der PSBT Kempten tätig. Er selbst hat Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Logistik in Mannheim studiert und zusätzlich ein MBA-Studium an der PSBT Kempten und der UTC Kapstadt absolviert.

Alessandro Cacciola folgt auf Gianluca Crestani, der sich laut Unternehmensangaben auf eigenen Wunsch einer neuen beruflichen Herausforderung stellen möchte. Der 48-jährige Crestani begann seine Karriere vor rund 28 Jahren als Auszubildender bei Andreas Schmid Logistik. Zuletzt war er dort seit Juli 2008 als Marketing- und Vertriebsvorstand tätig.

Umbau des Vorstands geht weiter

„Mit Alessandro Cacciola haben wir einen Strategen und innovativen Visionär gewinnen können, mit dem wir die Andreas Schmid Logistik-Gruppe im digitalen Zeitalter positionieren und in eine zukunftsfähige Ära führen werden“, sagt Alfred Kolb, Inhaber und Aufsichtsratsvorsitzender von Andreas Schmid Logistik. Die Umstrukturierung des Vorstands hatte bereits im Frühjahr 2018 begonnen, als Dr. Stefan Söhn (zuvor Finanzchef im MAN-Konzern und bei Kuka) zum CFO ernannt wurde. Des Weiteren gründeten die Gersthofener erst im September dieses Jahres das sogenannte Andreas Schmid Lab unter der Führung von Dr. Michael Hofmann.

Der Wechsel in der Führungsriege von Andreas Schmid Logistik ist aber noch nicht abgeschlossen. Spätestens zum 31. Dezember 2019 verlässt auch Herbert Robel das Unternehmen. „Diese weitere Vorstandsposition wird entsprechend ebenfalls neu besetzt werden“, heißt es.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.