Iveo Stralis LNG LNG-Lkw als BDF-Fahrgestell

Iveco Stralis 460 NP LNG Wechselbrückenzug Foto: Karl-Heinz Augustin 17 Bilder

Bei der Premiere des neuen Stralis rückte Iveco auch gleich wieder die Gas-Varianten in den Fokus. Bis zum Serienstart der S-Way NP muss sich noch einmal ein Stralis LNG als BDF-Fahrgestell beweisen.

Auf das Angebot, Anfang Juni einen Stralis LNG erstmals als Wechselbrückenzug zu fahren, reagierte die Redaktion offen gestanden skeptisch. Grundsätzlich interessant, klar, aber so kurz vor dem Modellwechsel noch mal mit dem "alten" Stralis ausrücken? Auf dem kleinen Dienstweg war die Sache dann schnell geklärt: Die anstehenden Neuerungen betreffen in erster Linie das Fahrerhaus, bei den Gasmotoren bleibt aber alles wie gehabt.

In Madrid läuft die Produktion auf Hochtouren

Der Triebstrang des Stralis 260S46 6x2 markiert also weiter den aktuellen Stand der Iveco-LNG-Technik. Die setzt bekanntlich auf einen monovalenten Gasantrieb nach dem Ottomotorprinzip, also mit Zündkerzen und einem Dreiwegekat als einziger Abgasreinigungskomponente. Die Nachfrage ist offenbar groß. Im Werk Madrid, wo die LNG-Varianten mittlerweile in die Serienfertigung integriert sind (bis 2013 fanden die Gas-Umbauten bei Astra in Italien statt), läuft die Produktion laut Iveco auf Hochtouren. Nachlesen lässt sich der Boom auch andernorts: Die LNG-Tankstelle vor den Toren von Magirus in Ulm, basierend auf einem Containerchassis mit 25-Kubikmeter-Tank, wird inzwischen fast täglich neu befüllt. Sind die LNG-Tanks des Stralis voll, spricht Iveco von 1.600 Kilometer Reichweite bei einem maximalen Volumen von zweimal 540 Litern. Beim Testwagen reduziert sich das Maß auf rund 1.300 Kilometer, da hier nur zwei 450-Liter-Tanks Platz finden (was in der Summe 380 Kilo LNG entspricht). Bei der eigenen Modellrechnung setzt Iveco einen Durchschnittsverbrauch von circa 28,5 Kilo LNG an – sozusagen im Fernverkehrsmittel, über alle Gewichte und Streckenprofile hinweg. Beim Wechselbrückenzug, auf 32 Tonnen ausgeladen und mit nur 2.300 Kilometer Laufleistung so gut wie neu, ist die Verbrauchsfrage aber leider nicht verlässlich zu beantworten, zumal mangels LNG-Tankstelle kein Abgleich der Bordcomputerdaten möglich war.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Sie sind DEKRA-Mitglied? Dann loggen Sie sich ein und ergänzen ggf. in Ihrem Profil Ihre DEKRA-Mitglieds-Nummer.

Mitgliedsnummer ergänzen
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Technische Daten
Iveco Stralis 260 S 46 LNG
Motorbauart Reihenmotor
Außenhöhe 3.780 mm
Zul. Gesamtgewicht 26.000 kg
Leergewicht 10.070 kg
Kraftstoff LNG
Tankinhalt 450.00 kg
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Mit Digital-Abo voller Zugriff auf alle Inhalte, technische Daten und Experten
  • Newsletter bequem verwalten
  • Bevorzugte Themen auf der Startseite anpassen
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Lao 11 2019 Titel
lastauto omnibus 11 / 2019
19. September 2019
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.