Grammer baut Portfolio aus

Neue Sitze für den ÖPNV

Foto: Grammer AG

Zur Busworld in Brüssel verkündet Grammer den Ausbau seines Produktportfolios. Künftig können auch Stadt- und Überlandbusse mit Passagiersitzen des Herstellers aus Amberg ausgestattet werden.

Grammer erweitert sein Produktportfolio mit neuen Passagiersitzen für Stadt- und Überlandbusse. Timo Bauer erklärt den Schritt mit der Aussicht darauf, dass der Busmarkt in Zukunft stark vom Wandel der individuellen Mobilität profitieren wird. "Daher haben wir uns dazu entschieden, mit einem neuentwickelten Lösungsangebot modernster Passagiersitze in den Busmarkt zurückzukehren und mit diesen innovativen Produkten Marktanteile zu gewinnen", so der Vice President der Grammer Railway Interior GmbH.

Bei der Entwicklung der neuen Sitze konnte die Grammer Railway Interior GmbH Synergien mit dem Geschäftssegment Commercial Vehicles nutzen. Ziel sei es, das Unternehmen auch im Bus-Bereich zum Full-Line-Supplier zu entwickeln. "Mit unseren intelligenten und funktionalen Sitzen für Busse verfügen wir über die besten Voraussetzungen. Unser Angebot an Fahrer- und Passagiersitzen für den Busbereich ist stringent auf die spezifischen Anforderungen des Marktes ausgerichtet. Dabei profitieren unsere Kunden auch von unserer jahrelangen Kompetenz in der Entwicklung von Fahrer- und Passagiersitzen im Bahnbereich."

Ein Auszug aus dem Produktportfolio an Passagiersitzen von Grammer können Interessenten noch bis zum 23. Oktober auf der Busworld in Brüssel begutachten.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.