Schließen

Verzögerungen beachten

Agility spürt Auswirkungen

Agility, Logistik, Logistikdienstleister, Agility Ventures, Lieferkette, Grüne Logistik Foto: Agility

Der 3PL-Dienstleister Agility spürt die Auswirkungen der Corona-Krise. Diese sind aber je nach Land unterschiedlich.

Die europäische Straßengüter-Verkehrsbranche spürt laut dem 3PL-Dienstleister Agility die Auswirkungen von COVID-19. Diese seien je nach Situation vor Ort unterschiedlich, erklärt der Logistiker. In vielen Ländern führen die Marktbedingungen jedoch zu Verzögerungen bei Abholung und Lieferung, zu Änderungen der Vorlaufzeiten und zu unvorhergesehenen Kosten.

Ganz allgemein lasse sich sagen, dass es aufgrund der anhaltenden Schließung der europäischen Grenzen bei internationalen und lokalen Lieferungen zu unvermeidlichen Verzögerungen komme. Denn auch wenn Grenzübergänge (vorerst) für die Lieferung von Waren offenbleiben, verzögern sich Lieferungen aufgrund der zusätzlichen Kontrollen. In einigen Ländern seien die Grenzen aber sowohl für den Waren- als auch für den Personenverkehr vollständig geschlossen.

Agility hat die aktuelle Situation nach Ländern aufgesplittet:

Deutschland

  • Einige Störungen bei den lokalen Abhol- und Zustellaktivitäten.
  • Kapazitätsprobleme mit der Verfügbarkeit von Lkw-Fahrern und Ausrüstung.
  • Der internationale Linienverkehr für Sammelgut-Transporte zwischen Deutschland (Stuttgart) und Italien (Mailand) ist seit Dienstag, 17. März 2020, eingestellt. Ad-hoc-Lösungen gibt es laut Agility aber auf Anfrage.

Frankreich

  • Bislang nur begrenzte Störungen bei lokalen Abhol- und Zustellaktivitäten.
  • Kapazitätsprobleme mit der Verfügbarkeit von Lkw-Fahrern und Ausrüstung.

Schweiz

  • Einige Störungen bei den lokalen Abhol- und Zustellaktivitäten.
  • Kapazitätsprobleme mit der Verfügbarkeit von Lkw-Fahrern und Ausrüstung.

Italien

  • Starke Störungen aufgrund von staatlichen Maßnahmen.
  • Lokale Abhol- und Lieferstörungen sowie Verzögerungen beim internationalen Linienverkehr sind unvermeidlich.
  • Kapazitätsprobleme mit der Verfügbarkeit von Lkw-Fahrern und Ausrüstung.
  • Der internationale Linienverkehr für Sammelgut-Transporte zwischen Deutschland (Stuttgart) und Italien (Mailand) ist seit Dienstag, dem 17. März 2020 eingestellt (siehe oben).
  • Der Verkehr von beziehungsweise in die sogenannte CEE-Region (Central and Eastern European Countries) und den Balkan-Staaten verzögert sich immer weiter. Einige Grenzübergänge wurden geschlossen.

Portugal

  • Bislang nur begrenzte Störungen bei lokalen Abhol- und Zustellaktivitäten.

Spanien

  • Starke Störungen aufgrund von staatlichen Maßnahmen.
  • Lokale Abhol- und Lieferstörungen sowie Verzögerungen beim internationalen Linienverkehr sind unvermeidlich.

Großbritannien

  • Begrenzte Störungen bei lokalen Abhol- und Zustellaktivitäten.
  • Kapazitätsprobleme mit der Verfügbarkeit von Lkw-Fahrern und Ausrüstung.

Skandinavien

  • Bislang nur begrenzte Störungen bei lokalen Abhol- und Zustellaktivitäten.

Russland

  • Immer mehr Grenzen zu europäischen Ländern werden intensiv kontrolliert oder geschlossen, was zu langen Staus führt.
  • Auch der Hafen von St. Petersburg stößt an seine Kapazitätsgrenzen.
Lesen Sie auch Alle News zu Corona im Ticker News-Ticker zu Corona Auswirkungen auf Logistik
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht?
FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.