Schließen

Verbindung zwischen Deutschland und Rumänien

TXL transportiert von Köln nach Curtici

TX Logistik Foto: TX Logistik

Der Schienenoperateur TX Logistik hat eine neue Verbindung zwischen Köln-Niehl und dem rumänischen Curtici gestartet. Wöchentlich finden drei Rundläufe statt.

Auf den Zug passen laut TX Logistik (TXL) bis zu 36 Ladeeinheiten. Geladen habe er hauptsächlich Megatrailer, die in Richtung Rumänien unter anderem mit Komponenten für die Automobilindustrie und in Richtung Deutschland mit Einrichtungsgegenständen und anderen Konsumgütern beladen seien. Der italienische Logistikdienstleister Arcese und der rumänische Transporteur Dunca Expeditii zählen demnach zu den Hauptkunden.

Die Route führe vom CTS Container-Terminal in Köln-Niehl über Würzburg und Passau durch Österreich und Ungarn zum Trade Trans Terminal in Curtici, wenige Kilometer von der ungarischen Grenze entfernt. "Mit der Verbindung Köln–Curtici schaffen wir in unserem Netzwerk einen neuen Korridor zwischen West- und Osteuropa", erklärt Berit Börke, Vertriebsvorstand bei TXL. Mit der Relation werfe das Unternehmen auch ein Auge auf den türkischen Markt. Es handelt sich um die erste TXL-Verbindung zwischen Deutschland und Rumänien.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.