Schließen

Trotz Niedrigwasser im Rhein Ford fährt weiter Binnenschiff

Rhein: Ford-Transportschiffe fahren weiter Seehäfen an Foto: Ford-Werke GmbH

Ford fährt trotz historischem Niedrigwasser weiterhin auf Binnenschiffen im Rhein. Warum sich die Auswirkungen in Grenzen halten.

Fast historische Niedrigwassermarken am Rhein - aber Ford fährt weiter: Rund 40 Prozent der in Köln produzierten Ford Fiesta Modelle werden auf dem Rhein abtransportiert. "Die Auswirkungen halten sich für uns in Grenzen", sagt Christian Weingärtner, Geschäftsführer Marketing und Verkauf der Ford-Werke, "unsere Logistik ist gut vorbereitet."

Schiffsladungen werden angepasst

Nach Unternehmensangaben haben die Ford-Logistiker bereits in der vorvergangenen Woche, als der Rheinpegel in Köln unter die Marke von einem Meter sank, damit begonnen, die Schiffsladungen anzupassen. Sie reduzierten die transportierten Fiesta um 30 bis 40 Einheiten pro Schiff und verringerten so den Tiefgang der Frachter.

Der Wasserstand in der Fahrrinne des Rheins liege laut Ford ohnehin um einen Meter höher als der jeweils angegebene Pegelstand. Bei einem Rheinpegel von 70 Zentimeter muss die Ladung der Ford-Transportschiffe demnach um bis zu 30 Prozent reduziert werden, also um bis 150 Einheiten.

Weniger Ladung, mehr Abfahrten

"Wir laden weniger, erhöhen dafür aber die Frequenz der Fahrten", erklärt Weingärtner. "Unsere Prozesse sind sehr stabil, und wir können unsere Kunden in Europa und darüber hinaus weiterhin auf gewohnten Transportwegen beliefern." Aufgrund des niedrigen Rheinpegels müsse Ford also nicht auf zusätzlichen Lkw- oder Zugtransport ausweichen. Das werde aller Wahrscheinlichkeit nach auch so bleiben, da aufgrund von topografischen Begebenheiten von Köln rheinabwärts ein Pegel von deutlich unter 70 Zentimetern aus Sicht der Ford-Logistiker fast ausgeschlossen sei.

Die Transportschiffe, die im Normalfall jeweils rund 500 Ford Fiesta laden können, fahren über den Rhein zu den Seehäfen nach Antwerpen in Belgien und Vlissingen in den Niederlanden. Hier werden die Fiesta-Einheiten auf große Containerschiffe verladen, um europäische Märkte zu beliefern, aber auch weit entfernte Ziele wie Australien, Hong Kong oder Taiwan anzusteuern.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.