Schließen

Transportmarkt

Preise weiter hoch

Steigender Graph. Foto: Fotolia, talitha

Die Europäische Wirtschaft erholt sich zunehmend in mehr Märkten, die Nachfrage nach Transporten steigt  – und damit bleiben auch die Preise überdurchschnittlich hoch.

Und das trotz gesunkener Dieselpreise. So interpretieren die Unternehmensberatung Capgemini und die Frachtenbörse Transporeon die aktuellste Ausgabe ihres gemeinsamen Transport Market Monitors (TMM). Demnach sank der Transportpreisindex im ersten Quartal 2015 im Vergleich zum vierten Quartal 2014 von 98,2 auf 94,5 Punkte und damit um 3,7 Prozent; im Vergleich zum Vorjahresquartal stieg der Transportpreisindex um 3,3 Prozent an. Gleichzeitig sank ebenfalls im ersten Quartal 2015 der Dieselpreisindex auf 86,1 Punkte und liegt jetzt fast 15 Prozent unter dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Hingegen stieg der Kapazitätsindex weiter um 14,4 Prozent auf 104 Punkte an.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.