Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tevex Logistics pumpt 40 Millionen in Lkw

Tönnies-Tochter wächst mit Frischelogistik

Lkw von Tevex Logistics, einer Tönnies-Tochter, an der Rampe. Foto: Tevex Logistics

Tevex Logistics, die Logistiktochter der Tönnies Unternehmensgruppe, investiert 40 Millionen Euro in neue Fahrzeuge.

29.06.2018 Carsten Nallinger

Tevex Logistics mit Sitz im ostwestfälischen Rheda-Wiedenbrück schafft in den kommenden drei Jahren insgesamt 160 Sattelzugmaschinen sowie 450 Auflieger an. "Die Ultrafrische ist von wachsender Bedeutung bei empfindlichen Lebensmitteln mit kurzen Mindesthaltbarkeitsdaten, wie offenes Fleisch, Fisch oder frischen Salaten", erklärt Tevex-Geschäftsführer Norbert Maas.

Tevex sei mittlerweile mehr als eine reine Konzernspedition der Tönnies Gruppe, Deutschlands größter Schlachterei. Der Logistiker mit rund 600 Mitarbeitern an sechs europäischen Standorten fährt nicht nur Fleisch, sondern diverse Produkte im Ultra-Frische-Bereich.

Tevex ist in Sachen Frische auch am Wochenende unterwegs

Dabei beliefert Tevex die Kunden auch an Samstagen und Sonntagen. Zudem werde mit einer flächendeckenden Telematik-Ausstattung der Flotte die Transparenz und Qualität der Transportdienstleistung sichergestellt, heißt es seitens des Unternehmens. Auf diese Weise wachse Tevex auf der einen Seite mit seinem Mutterkonzern, aber auf der anderen Seite auch durch den Drittkundenbereich. Neben den Aktivitäten im Güterverkehr ist Tevex verantwortlich für die Containertransporte nach Übersee sowie die Einlagerung tiefgekühlter Produkte bei externen Lagerhaltern.

Neues Heft
FF 08 2018 Titel
Heft 08 / 2018 7. Juli 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Portrait von Thomas Pirke Thomas Pirke Verkehrspsychologe
Kostenloser Newsletter
ETM Webshop
WhatsApp-Newsletter