Schließen
IMMER BESTENS INFORMIERT
"Für uns ist es unheimlich wichtig, schnellstmöglich über neue Entwicklungen am Markt informiert zu werden. Auf die Newsletter von Eurotransport zu verzichten, wäre gleichbedeutend mit einem Blindflug."
Kai-Jörg Bode, Geschäftsführer Spedition Bode, Reinfeld

Die wichtigsten Meldungen aus Logistik und Management – kostenlos dreimal pro Woche frei Haus – erhalten Sie hier:

Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kravag-Versicherungen

Neue Konzepte für das E-Zeitalter

Elektro, Stadtverkehr, E-Lkw, grün, City, Verteiler, E-Lkw, green, City-Logistik Foto: Elnur Amikishiyev/Fotolia

Der Spezialversicherer Kravag bleibt auf Wachstumskurs. Dies wurde auf der Delegiertenversammlung in Hamburg deutlich.

29.06.2018 Ralf Lanzinger

Die Versicherungen Kravag-Logistic und Kravag-Allgemeine haben sowohl im Geschäftsjahr 2017 als auch in den ersten fünf Monaten 2018 neue Kunden gewonnen und ihre Beitragseinnahmen gesteigert, erklärte Edgar Martin, Vorstandsvorsitzender der Kravag-Gesellschaften. Die Kravag-Logistic verbuchte für 2017 einen Jahresüberschuss von 19,5 Millionen Euro. Hier hat sich die Sparte Transport mit einem Plus von 2,5 Prozent bei den gebuchten Beiträgen gut entwickelt. Größter Treiber ist hier die Verkehrshaftpflichtversicherung. Der Gesamtjahresschadenaufwand erhöhte sich um 3,8 Prozent. Im Fuhrparkbereich war die durchschnittliche Schadenshöhe etwas höher als im Vorjahr. Hier machen sich die stetig steigenden Reparaturkosten bei den technisch komplexen Fahrzeugen bemerkbar.

Mit einem Beitragswachstum von 7,5 Prozent auf 475 Millionen Euro hat die Kravag-Allgemeine 2017 ihr Vorjahreswachstum nochmals übertroffen. Aufgrund eines guten Neugeschäfts erhöhte sich der Bestand um 62.000 auf rund 960.000 Fahrzeuge. So erzielte die Kravag-Allgemeine einen gegenüber dem Vorjahr deutlich verbesserten Jahresüberschuss von 11,2 Millionen Euro (2016: 7,3 Millionen Euro).

Neue Geschäftsfelder

Auf die Veränderungen der Branche reagiert Kravag mit neuen Versicherungskonzepten. So möchte der Spezialversicherer im Rahmen der Kravag-Logistic-Police einen Versicherungsschutz für Kep- und Kurierdienste bieten, die Waren mit Lastenrädern ausliefern. Auch für Besitzer von E-Lkw hat Kravag entsprechende Angebote entwickelt, die insbesondere Ladegeräte und Akkumulatoren absichern.

Zudem möchte Kravag seine Kunden auch bei der Suche nach sicheren Parkplätzen unterstützen und damit helfen, den Ladungsdiebstahl einzudämmen. Derzeit erprobt der Versicherer eine europäische Parkplatz-App, die um sichere Lkw-Parkplätze ergänzt wird. Diese sicheren Lkw-Parkplätze stellen sich die Kravag-Kunden gegenseitig zur Verfügung. Über die App können die Unternehmen dann sehen, auf welchem Betriebshof an der Route noch ein Platz für ihr Fahrzeug frei ist.

Cyber-Schutz-Versicherung

Cybercrime gehört heute zu den großen Risiken für Unternehmer. Bei betroffenen Unternehmen kann im Ernstfall der gesamte Betrieb stillstehen. "Wir wollen unsere Firmenkunden für dieses Thema sensibilisieren und sie davon überzeugen, dass die Cyber-Schutz-Versicherung gerade für den Mittelstand ein absolutes Muss ist", betonte Edgar Martin.

Personalie Hans Wormser

Nach 25-jähriger Tätigkeit im Kravag-Aufsichtsrat endete das Mandat von Hans Wormser als Aufsichtsratsvorsitzender mit dem Ablauf der diesjährigen Delegiertenversammlung turnusgemäß. Aus Altersgründen scheidet Wormser zu diesem Zeitpunkt aus dem Aufsichtsrat aus. Für seine Verdienste um die Kravag wurde Wormser die Kravag-Ehrennadel in Gold verliehen. Neuer Vorsitzender wird sein bisheriger Stellvertreter Horst Kottmeyer.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter