Schließen
IMMER BESTENS INFORMIERT
"Für uns ist es unheimlich wichtig, schnellstmöglich über neue Entwicklungen am Markt informiert zu werden. Auf die Newsletter von Eurotransport zu verzichten, wäre gleichbedeutend mit einem Blindflug."
Kai-Jörg Bode, Geschäftsführer Spedition Bode, Reinfeld

Die wichtigsten Meldungen aus Logistik und Management – kostenlos dreimal pro Woche frei Haus – erhalten Sie hier:

Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Alibaba revolutioniert letzte Meile

Online-Händler baut europäisches Logistiknetz

Autonom fahrende Paketbox von Alibaba Foto: RoboSense

Der chinesische Online-Händler Alibaba entwickelt autonom fahrende Paketboxen und will den europäischen Markt aufmischen.

29.06.2018 Carsten Nallinger

Im logistischen Wettstreit mit dem ebenfalls chinesischen E-Commerce-Anbieter JD.com uns dem US-Versandhändler Amazon setzt Alibaba auf Automatisierung. Gemeinsam mit seiner Logistiktochter Cainiao setzt der Konzern auf autonom fahrende Paketboxen. Das Ganze ist Teil eines großen Invests von Alibaba-Chef Jack Ma, der in den kommenden Jahren mehr als 13 Milliarden Euro in die Logistik pumpen möchte.

Eines der dort angestoßenen Projekte dreht sich um ein unbenanntes Fahrzeug für die Logistik. Cainiao und der LiDAR-Spezialist  (Light Detection And Ranging) RoboSense haben gemeinsam die rollende Paketstation G Plus auf den Weg gebracht. Die Fahrzeuge könnten in Massenproduktion hergestellt werden. Eine entsprechend hohe Durchdringung der letzten Meile ist das Ziel. "Nachdem ein Paket in das Netzwerk gelangt ist, wird künstliche Intelligenz automatisch Routen verteilen und unbemannte Fahrzeuge werden die Lieferungen weiterleiten", sagt Zhang Chunhui, Leiter des Cainiao Network Logistiklabors. Bereits in den kommenden drei Jahren sollen, so sein Plan, rund 100.000 unbemannte Fahrzeuge in Sachen Zustellung unterwegs sein.

Mittels LiDAR sicher unterwegs

Das unbemannte Lieferfahrzeug G Plus der Alibaba-Tochter Cainiao ist mit drei LiDAR-Sensoren ausgestattet, zwei vorne und einer hinten. Das soll die beste 3D-Wahrnehmung der Fahrumgebung gewährleisten. Mithilfe der optischen Abstands- und Geschwindigkeitsmessung sei es möglich, dass die unbemannten Lieferfahrzeuge die Entfernung, Fahrrichtung, Geschwindigkeit und Form von anderen Verkehrsteilnehmern erkennen. Unabhängig davon, ob es sich um Fußgänger, Radfahrer, Pkw oder Lkw handelt. Gleiches gilt natürlich auch für jedwedes Hindernis. Dank leider, so versichern Cainiao und RoboSense, sei ein reibungsloser Betrieb der unbemannten Logistikfahrzeugen selbst bei einer komplexen Straßenumgebung kein Problem.

Alibaba nimmt Europa ins Visier

Nach Informationen der Wirtschaftswoche, setzt Alibaba aktuell zum Sprung nach Deutschland an. Im Hamburger Hafen könnte schon bald ein Logistikzentrum des chinesischen E-Commerce-Giganten entstehen. Als Indiz führt die Wirtschaftswoche ein freistehendes Areal namens Steinwerder Süd an. Dort habe der chinesische Logistikkonzern China Communications Construction, der bereits häufiger mit Alibaba zusammengearbeitet hat, Pläne für ein automatisiertes Containerterminals im Rahmen eines Ideenwettbewerbs eingereicht. Dabei wäre der Standort in der Hansestadt allerdings nur Teil eines Logistiknetzes, welches Alibaba still und heimlich über Europa spannen möchte.

Laut mehrerer Medienberichte soll Alibaba in Europa bereits sein erstes Logistikzentrum eröffnet haben: in Hafennähe Belgien. Ein weiteres soll in der Nähe von Prag in Tschechien entstehen. Von diesem hochautomatisierten Logistikzentrum soll zunächst auch der deutsche Markt bedient werden. Ein weiteres sitzt bereits in London, wo sich zugleich auch die europäische Zentrale von Alibaba befindet. Zudem hatte Alibaba-Chef Jack Ma bereits Anfang dieses Jahres beim China-Besuch von Staatspräsident Emmanuel Macron ein Tochterunternehmen in Frankreich angekündigt.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter