Schließen

Transportwelt

Schweizer Lkw-Maut ist zu hoch

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Das Schweizer Bundesverwaltungsgericht hat die dritte Erhöhung der sogenannten Leistungsabhängigen Schwerverkehrsabgabe (LSVA) für unrechtmäßig erklärt. Das Gericht folgte damit der Auffassung der Beschwerdeführer vom schweizerischen Nutzfahrzeugverband Astag. Laut Gericht verstoße die Erhöhung vom 1. Januar 2008 gegen die Vorgabe, wonach der Ertrag der Abgabe die ungedeckten Wegekosten und die Kosten zulasten der Allgemeinheit nicht übersteigen dürfe. Das Schweizer Verkehrsministerium UVEK bedauert eigenen Angaben zufolge die Entscheidung. Die LSVA sei ein zentrales Element der Verlagerungspolitik und sei von den Schweizern an den Wahlurnen mehrfach bestätigt worden. Der mit der dritten und bisher letzten Erhöhung angestrebte Durchschnittswert von 325 Schweizer Franken auf der Referenzstrecke Basel-Chiasso stand im Mittelpunkt der Volksabstimmung im Jahr 1998 und sei somit von den Schweizer Bürgern abgesegnet worden.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.