Schließen

Setlog zu Corona-Folgen für Lieferketten

Handel ächzt unter hohen Frachtraten

Frachtgut, Container Foto: Jan Becke

Laut Setlog beinflusst Covid-19 weiter die globalen Lieferketten - Seecontainer sind etwa immer noch Mangelware.

Den Supply Chain-Experten des Bochumer Softwarehauses Setlog zufolge hat die Coronapandemie in den vergangenen zwölf Monaten Hersteller und Importeure von Konsumgütern stark belastet. Gründe seien einen hohe Frachtpreise, überlaufende Lager, Kapazitätsengpässen in der Seefracht und verspätet gelieferten Waren. Für die Bilanz wertete das Unternehmen von März 2020 bis März 2021 die Daten von rund 100 Marken aus, welche Setlogs SCM-Software OSCA nutzen.

Transportzeit um bis zu sieben Tage länger

Die Unternehmen kämpften demnach etwa im Transportbereich mit Problemen. Die Vorlaufszeit stieg je nach Branche im Schnitt um zehn bis vierzehn Tage. Die Transportzeit dauerte durchschnittlich fast sieben Tage länger, die Produkte waren fünf Tage zu spät im Lager. Die meisten Verspätungen wurden am Ende des Sommers und Anfang Herbst 2020 registriert – und dann wieder anlässlich des chinesischen Neujahrsfests im Februar 2021.

Wegen der Covid-19-Pandemie bestellten die analysierten Unternehmen im untersuchten Zeitraum auch rund ein Viertel weniger Waren – zum Teil waren es sogar mehr als 30 Prozent weniger. Für das laufende Jahr bestellten die Firmen im Schnitt noch einmal neun Prozent weniger. In der analysierten Zeitspanne sank Setlog zufolge die gelieferte Warenmenge um etwa ein Fünftel.

Keine Besserung bei Seefrachtkapazitäten

„Leider sind die erhofften Verbesserungen in puncto Seefrachtkapazitäten und zur Verfügung stehender Leercontainern in Asien nach Chinese New Year nicht eingetreten“, betont Setlog-Vorstand Ralf Düster. Zwar habe sich die Lage leicht verbessert, von einer Entspannung könne man aber nicht reden. In manchen asiatischen und europäischen Häfen seien Container weiter Mangelware.

Unpünktliche Schiffe

Zudem lasse die Pünktlichkeit der Schiffe immer mehr zu wünschen übrig, derzeit betragen laut Setlog die Verspätungen über alle Reedereien hinweg etwa sieben Tage. Um Waren ohne große Verspätung beispielsweise aus Asien zu den Nordseehäfen zu transportieren, verlangen demnach viele Reeder Zuschläge – etwa die Equipment Imbalance Surcharge wegen fehlender Leercontainer. „Wie stark die Seefrachtraten Verlader in der Pandemie belasten, zeigen einzelne Beispiele, die uns zu Ohren gekommen sind: Inklusive Zuschläge mussten Firmen zu bestimmten Zeiten auf stark gefragten Relationen bis zu 10.000 US-Dollar für einen 40-Fuß-Container bezahlen“, so SCM-Experte Düster.

Für manche Verlader könnte laut dem Softwareunternehmen auch die Havarie der „Ever Given“ im Suezkanal zur Belastung werden. Höhere Transportkosten und Lieferverzögerungen sind auch hier die Folgen. Düster geht davon aus, dass sich die Verspätungen bis weit in den Mai hinziehen werden – bis die Rundläufe wieder eingespielt sind. Die Transportkosten sinken auch langsamer als die Verlader hoffen.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke, Experte für Recruiting Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Leserwahl 2021
Leserwahl 2021 Preise im Wert von 100.000 Euro zu gewinnen!

Hauptgewinn: IVECO Daily Hi-Matic Natural Power!

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.