Schließen

Sennder geht nach Rumänien Sennder bietet Trucking-Dienste aus Osteuropa

Sennder bietet Trucking nun auch in Rumänien an Foto: Scania VB AB

Strategisches Wachstum aus Osteuropa heraus: Sennder eröffnet Niederlassung in Bukarest in Rumänien. Wie sich die Digitalspedition weiterentwickeln und positionieren möchte.

Sennder eröffnet eine neue Niederlassung in Bukarest in Rumänien. Die Digitalspedition tritt damit nach eigenen Angaben als erste digitale Spedition in den dortigen Markt ein.

Netzwerk von Sennder verdichtet sich

Mit insgesamt elf Niederlassungen in ganz Europa setzt Sennder sein strategisches Wachstum fort, um sein Netzwerk an Transportunternehmen weiter zu verdichten. Gemeinsam mit den bereits bestehenden Niederlassungen in Polen und Lettland trägt der neue Standort in Rumänien zur wachsenden Marktpräsenz von Sennder in Mittel- und Osteuropa bei.

Warum Sennder nach Rumänien geht

Mit mehr als 90.000 Fahrer und Fahrerinnen sowie 25.000 Transportunternehmen sind Rumänien beheimatet. Das Land ist damit einer der sich am schnellsten entwickelnden Logistikmärkte in Europa. Darüber hinaus ist es ein bedeutendes Tor zwischen Mittel- und Osteuropa. Nicht zuletzt dürfte aber auch das Lohngefälle eine Rolle spielen, selbst wenn die Digitalspedition das nicht erwähnt. Sennder bezeichnet sich aber als Vorreiter in der Region und ist bereits mit Standorten in Breslau (Polen) und in Riga (Lettland) vertreten. Ziel sei es nun, die „Präsenz in der Region mit hohem Tempo ausbauen“.

Team in Rumänien soll kräftig wachsen

Die operativen Geschäfte von Sennder in Rumänien leitet Bogdan-Gabriel Steliean. Dieser bringt mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Logistikbranche mit. Er war zuvor in Führungspositionen bei Cargo Partners, DHL Freight und bei Gefco tätig. sennder plant, das Team in Bukarest bis zum Jahresende von derzeit elf Mitarbeiter auf 40 Mitarbeiter auszubauen.

Sennder will Kapazitätsmangel abfangen

„In einem volatilen Markt stärken wir durch die Anbindung zusätzlicher Transportunternehmen und gewerblicher Verlader unsere Position in Mittel- und Osteuropa. Wir werden ein verlässlicher Partner für Transportunternehmen und gewerbliche Verlader in Rumänien sein. Diese werden von unserer digitalen Plattform profitieren, die sie dabei unterstützt, Kapazitätsmängel im Markt abzufangen“, erklärt Steliean.

Lesen Sie auch Sennder belohnt Mitarbeiter Zwei Millionen ausgezahlt
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.