Schließen

Rhenus gründet Joint Venture mit LBH Group

Bessere Rotterdam-Verbindung

Rhenus und der Hafendienstleister LBH Group gründen ein Gemeinschaftsunternehmen. Somit wollen die Unternehmen die Binneschifflogistik von und nach Rotterdam verbessern.

Demnach wollen Rhenus und LBH durch das Joint Venture ihre Binnenschiff-Aktivitäten und den Nachlauf bündeln. Dabei geht es insbesondere um Verkehre von Rotterdam aus. Welche gesellschaftsrechtliche Struktur die Kooperation haben wird, muss von beiden Unternehmen nach Rhenus-Angaben noch festgelegt werden. Auch die Zustimmung der Kartellbehörden stehe noch aus.

"Durch die Zusammenarbeit mit LBH möchten wir unsere gemeinsame Position in Rotterdam deutlich stärken. Den Kunden sowohl der LBH Group als auch der Rhenus-Gruppe können wir so künftig ein noch leistungsfähigeres und flexibleres Angebot als in der Vergangenheit offerieren", begründet Thomas Maaßen, Geschäftsführer der Rhenus Port Logistics.

"Ziel ist es, unseren internationalen Kunden eine komplette Dienstleistungskette vom Abgangsland bis hin zum Endempfänger anbieten zu können. Mit Rhenus haben wir einen geeigneten Partner gefunden, der uns in diesem Bereich unterstützt und verstärkt", äußert Bert Lagendijk, geschäftsführender Gesellschafter der LBH Group. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Rotterdam.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.