Rampenguide: Aufruf an Spediteure und Fahrer

Ladestellen melden und Rampen bewerten

Rampenguide, app Foto: ETM

Der ETM Verlag entwickelt den Rampenguide und fordert alle Spediteure und Fahrer auf, ­Ladestellen zu melden sowie Rampen zu bewerten.

Fahrer haben wahrscheinlich täglich Gründe, sich beim Be- und Entladen zu ärgern. Man denke nur an lange Wartezeiten, einen fragwürdigen Umgangston und Ärger beim Palettentausch. Auch die Empfängerseite schiebt oft Frust. Der ETM Verlag, in dem trans aktuell erscheint, möchte dies ändern und für bessere Bedingungen an den Rampen der Republik sorgen – mit der neuen Lösung Rampenguide.

Hierfür sammelt ETM Rampendaten im großen Stil, bislang von mehr als 400 Rampen bei Einzelunternehmen, Zentral­lagern und Umschlagpunkten. Konkret handelt es sich hierbei um Daten wie beispielsweise die genaue Lage der Rampen, Lade­informationen, Öffnungszeiten oder Kontakte. In einem ersten Schritt hat ETM bereits einige Teile des Rampenguides in die FERNFAHRER Truck Stops App integriert. Die App (kostenloser Download: www.truck-stops.com) ist für iOS und Android erhältlich und europaweit in sieben Sprachen verfügbar. In Vorbereitung sind aktuell Rumänisch und Russisch. Der Rampenguide kann zu jeder Rampe Bilder anzeigen. Das hilft bei der Orientierung.

Fahrer können Rampen hinzufügen

Zudem kann der Fahrer ab sofort jede Rampe selbst hinzufügen, die aus seiner Sicht relevant ist. Nach der Qualitätssicherung der Daten nimmt ETM die jeweilige Rampe in das Verzeichnis auf. Wer Informationen zu mehreren Rampen übermitteln möchte, erhält von ETM eine entsprechende Vorlage. Ebenso ist demnächst ein Datenaustausch per API möglich, das heißt über eine Anwendungsschnittstelle. Bereits jetzt können Lkw-Fahrer die Rampen in der App bewerten, etwa die Freundlichkeit des Personals, die Wartezeit bis zur Leistung oder die Services für den Fahrer. Dazu gehört auch die Verfügbarkeit von Duschen und Toiletten. Wer zum Beispiel mit einer Rampe sehr zufrieden ist, kann das mit einer 5-Sterne-Bewertung alle wissen lassen. Sollte jemand mehr Lob oder Kritik für eine Rampe haben, als mit Sternen auszudrücken ist, kann ein direktes Feedback an FERNFAHRER über die App gesendet werden. Außerdem wichtig: Rampenbetreiber erhalten künftig einen Zugang via Schnittstelle, um die Daten zu pflegen. Disponenten können dann über www.rampenguide.de die Fahrten planen und Details zum Abladeort recherchieren. Fahrer wiederum greifen mobil über die App auf die relevanten Rampendaten zu. Stimmen die Angaben zu einer Rampe nicht, können Fahrer dies in der App ab sofort ganz leicht ändern. Vielen anderen Lkw-Fahrern ist dann künftig mit den richtigen Angaben geholfen.

Feedback leicht gemacht

ETM ruft Fahrer und Spediteure dazu auf, in der App fehlende Rampen zu melden, Angaben zu korrigieren und Rampen zu bewerten. Die Bewertungen sind anonym. Aus dem B2C-Bereich ist bekannt, dass Bewertungen von Nutzern und Kunden durchaus zu Verbesserungen führen können. Eine mögliche Folge könnte sein, dass Rampen mit dauerhaft schlechten Bewertungen gar nicht mehr angefahren werden oder nur noch gegen Aufpreis. Auch IDS Logistik unterstützt den Rampenguide. Weitere Informationen rund ums Thema gibt’s deshalb auch beim nächsten trans aktuell-Symposium bei IDS Logistik.

Symposium zum Thema

  • trans aktuell-Symposium am 1. April 2020 bei IDS Logistik in Neuenstein (Hessen)
  • Thema: Stückgut – Schluss mit dem Rampen-Ärger
  • Das Symposium zeigt Lösungsansätze auf, um Abläufe effizienter zu steuern und Wartezeiten zu verkürzen. Dies spart Zeit und Ärger
  • Mehr Informationen und Anmeldung unter eurotransport.de/tasymposien

Der Rampenguide

  • Ziel: Warenumschlag optimieren durch strukturierte Erfassung und Darstellung aller relevanten Daten
  • Informationen stehen für Disponenten auf der Website mit Volltextsuche bereit Informationen auch unterwegs per App (Android, iOS) abrufbar
  • Informationen in vielen europäischen Sprachen verfügbar
  • Deutlich sichtbare Darstellung von Öffnungszeiten und Meldepunkten
  • Präzise Geokoordinaten und Fotodokumentation erleichtern die Anfahrt
  • Qualitätsmanagement durch Feedback von Fahrern
  • Zugriff auf die eigenen Rampendaten und Kommentare der Zulieferer
  • Bald verfügbar: Infos zur Zeitfensterbuchung, zum Palettentausch, zu erforderlichen Hilfsmitteln und Angaben zur benötigten Sicherheitsausrüstung
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
transaktuell 01 2020 Titel
trans aktuell 01 / 2020
24. Januar 2020
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
transaktuell 01 2020 Titel
trans aktuell 01 / 2020
24. Januar 2020
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen. Überstundenausgleich Steht mir ein Ausgleich für Überstunden zu?
Diesel-Dieter am Nürburgring
Element Teaser Marginal TGP Aktionspakete und Gewinnchancen zum TGP

Jetzt sichern!

FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.