Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Nutzfahrzeugvermietung Euro-Leasing

Investitionen in die Digitalisierung

Euro-Leasing Foto: Euro-Leasing

Armin Hofer, CEO der Nutzfahrzeug-Vermietung Euro-Leasing/MAN Financial Services Rental, spricht im Interview mit eurotransport.de über die Kooperation mit TruckPro und das europaweite Wachstum.

21.02.2018 Franziska Nieß
Eurotransport.de: Herr Hofer, Sie sind seit September 2017 Geschäftsführer bei Euro-Leasing: Wie lautet Ihre bisherige Bilanz?

Armin Hofer: Die ersten Monate sind sehr schnell vergangen. Besonders positiv war für mich die Aufnahme im Euro-Leasing Team. Der Zusammenhalt wächst jeden Tag. Wir stellen im Jahr 2018 ganz klar den Kunden in den Mittelpunkt. Wir passen unsere Strategie gemeinsam noch stärker an die Marktbedürfnisse an. Gleichzeitig arbeiten wir am Produktportfolio der Zukunft unter Berücksichtigung von Telematikentwicklungen und setzen auf eine moderne IT, die die Zukunft im Blick hat und uns Vorsprung verschaffen wird.

Welche neuen Anforderungen gibt es auf dem Markt?

Das Thema Elektromobilität ist definitiv ein spannendes Zukunftsthema bei dem wir eng mit MAN Truck & Bus zusammenarbeiten. Der Kunde kann daher jedes Produkt aus dem Hause MAN bei uns mieten. Grundsätzlich stellen uns aber weder die Themen Elektromobilität noch Platooning oder Lang-LKW vor Herausforderungen, denen wir als Vermieter nicht gerecht werden können, da sich an den Kernprozessen und Dienstleistungen keine wesentlichen Änderungen ergeben. Die größere Herausforderung ist aktuell sicherlich der Fahrermangel. Wir haben daher im Januar dieses Jahres eine Kooperation mit dem Unternehmen TruckPro gestartet. TruckPro stellt den Kontakt zwischen dem Spediteur und dem Fahrer her, wir steuern die vom Fahrer gewünschte "Driver Edition" bei. Die ersten Erfolge zeigen uns bereits, dass wir damit sehr gut auf die Herausforderung Fahrermangel des Marktes einzahlen.

Welche Mietdauern kommen am häufigsten vor?

Wir decken die volle Bandbreite ab. Von einem Tag bis zu mehreren Jahren. Die Häufigkeit unterscheidet sich dabei je nach Fahrzeugtyp und Region/Land und ist pauschal gar nicht zu beantworten. Insgesamt verzeichnen wir aber einen erhöhten Bedarf nach mehr Flexibilität in den Laufzeiten. Daher wird unsere Early-Out Option immer häufiger gebucht.

Welche neuen Angebote hat Euro-Leasing?

Als besonderes Serviceangebot haben wir im Februar unsere Schutzlinien Silber und Gold eingeführt. Über die Kampagne mit TruckPro, also unsere Lösung für den Fahrermangel, haben wir bereits gesprochen.

Wie hoch war die Nachfrage in 2017?

Wir hatten in den letzten zwölf Monaten eine stabile Auslastung zu verzeichnen.

Wie läuft das europaweite Rollout? In welchen Ländern ist Euro-Leasing bereits vertreten/welche sollen hinzukommen?

Sehr gut. In den Ländern Dänemark, Schweden und Polen ist die EURO-Leasing bereits seit einigen Jahren erfolgreich etabliert. In Frankreich haben wir Ende 2017 eine Niederlassung gegründet und konnten mittlerweile die ersten Mitarbeiter rekrutieren. Bis Ende des Jahres rechnen wir mit einem Portfolio von 250 Einheiten. Nach Frankreich werden wir uns intensiv mit Spanien, Italien sowie Großbritannien beschäftigen.

Was sind Ihre Pläne für 2018?

Wir werden im Jahr 2018 und den Folgejahren viel in das Thema Digitalisierung investieren, um unser Vermietprodukt noch attraktiver und effizienter zu gestalten.

Zur Person

  • Armin Hofer ist CEO Euro-Leasing/MAN Financial Services Rental
  • Vorherige berufliche Stationen: Leiter Vertrieb Markt Deutschland der Volkswagen Bank, Geschäftsführer Volkswagen Versicherungsdienst Österreich
  • Magister (FH) in Management für wirtschaftsberatende Berufe
  • Verheiratet, drei Kinder
Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Portrait von Thomas Pirke Thomas Pirke Verkehrspsychologe
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter