Schließen

Neue Werte in der Logistik

Digitalisierung verändert die Arbeitsweise

Continental eHorizon Foto: Continental 6 Bilder

Die Vernetzung von Verkehrsträgern und Infrastruktur steigert die Effizienz und optimiert das Flottenmanagement.

Eines der großen Themen, mit dem sich die Branche derzeit beschäftigt, ist die Digitalisierung des Straßengüterverkehrs. Wie intensiv und vielschichtig, wurde auf dem 2. Dekra Zukunftskongress Nutzfahrzeuge in Berlin deutlich. Digitalisierung stellt für zahlreiche Branchenkenner ein Schlüsselinstrument dar, um auf Herausforderungen wie Verkehrszuwachs oder die steigenden Anforderungen an Energieeffizienz zu reagieren. "Noch ist heute ein relevanter Anteil an Leerfahrten zu registrieren", gab Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie, zu bedenken. Klar sei aber, dass durch die Optimierung der Frachtraumkapazitäten mithilfe der Daten Hunderttausender vernetzter Lkw die Wirtschaftlichkeit vieler Transporte gesteigert werden kann.

Die Wertschöpfungskette transfomiert sich

Mattias Lundholm, Vice President Connected Services and Solutions bei Scania, führte als Beispiel für einen Hersteller die Zahl von knapp 300.000 vernetzten Lkw von Scania ins Feld. "Ebenso wie die Vision der vollständig vernetzten Mobilität die Automobilbranche vor massive Umbrüche stellt, wird der ‚digitale Lkw‘ die Logistikbranche in Zukunft komplett verändern", nahm Dr. Gerhard Nowak, Geschäftsführer bei Strategy&, der Strategieberatung von Price Waterhouse Coopers, in seinem Vortrag Bezug auf die von ihm mitverfasste Studie "The era of digitized trucking: Transforming the logistics value chain". Die Studie geht davon aus, dass der Wandel im Lkw-Transportwesen sowie in der Logistik innerhalb der nächsten zehn Jahre von sechs technologischen Innovationen getrieben wird: der Kommunikation zwischen Fahrzeug und Infrastruktur, der Kommunikation zwischen Fahrzeugen, der Ferndiagnose bei technischen Problemen, dem autonomen Fahren sowie der integrierten Logistikkette mit vollautomatisierten Frachtenbörsen in Echtzeit. Diese neuen technischen Möglichkeiten werden die Lkw-Betriebskosten nach Ansicht der Studienautoren deutlich senken.

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten
Continental eHorizon

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Lao 01 2018 Titel
lastauto omnibus 01-02 / 2018
9. Dezember 2017
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Lao 01 2018 Titel
lastauto omnibus 01-02 / 2018
9. Dezember 2017
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.