Schließen

Mosolf gründet Stiftung

Geld für Bildung in Afrika

Star for Life hilft Kindern in Afrika Foto: Star for Life

Dr. Jörg Mosolf, Chef des gleichnamigen Automobillogistikers, stellt auf dem Deutschen Logistik-Kongress seine Stiftung „Star for Life Germany“ vor.

Star for Life ist eine gemeinnützige Organisation, die durch ein Bildungsprogramm das Selbstwertgefühl der Schülerinnen und Schüler stärken und sie motivieren soll, eine Ausbildung zu machen. Es geht aber auch darum, gesund zu bleiben und die richtigen Lebensentscheidungen zu treffen.

Not vor Ort gesehen

Start von Start of Life Germany Foto: Frank Glimm/Medienbüro am Reichstag
Dan Olofsson, Gründer von Star for Life, mit seiner Frau Christin und Dr. Jörg Mosolf auf dem Deutschen Logistik-Kongress (von links).

Denn an den dortigen Problemen komme man nicht vorbei, wenn man sich mit Afrika beschäftige: Überbevölkerung, Armut, Hunger, Gewalt und Korruption, Kriege,Kinderarbeit, unzureichende medizinische Versorgung und die Auswirkungen des Klimawandels. „Nach zahlreichen Reisen durch den afrikanischen Kontinent, nicht zuletzt mit meinen Kindern, bin ich zur Überzeugung gelangt, dass staatliches Engagement nicht ausreicht, um die Lebenssituation zahlloser armer Kinder zu verbessern. Auch Unternehmer sind meines Erachtens gefordert, im Rahmen der Möglichkeiten, denjenigen unter die Arme zu greifen, die es nicht so leicht haben. Die einzige Chance für Kinder auf Perspektive und Lebensqualität besteht für mich schon immer in Bildung und sozialem Engagement“, erläutert Mosolf, Stiftungsvorsitzender von Star for Life Germany, seine Motivation zur Gründung.

Weitere Unterstützer aus der Logistik

Unterstützung erhält Mosolf bei seinem Vorhaben von Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft. Im Stiftungsrat von Star for Life Germany sitzen neben Detthold Aden, ehemaliger Vorstandvorsitzender der BLG Logistics Group, auch Prof. Frank Straube, Leiter des Bereichs Logistik am Institut für Technologie und Management der TU Berlin, sowie Prof. Thomas Wimmer, Vorsitzender des Vorstands der Bundesvereinigung Logistik (BVL), und Andreas Hoetzel, Radiomoderator und ehemaliger Leiter der Unternehmenskommunikation der BLG Logistics Group.

Star for Life

Das gemeinnützige Schulprogramm stammt aus Schweden und wurde dort von dem Unternehmer Dan Olofsson und seiner Frau Christin entwickelt. Derzeit ist die Initiative an 120 Schulen in Südafrika und Namibia vertreten. Bisher haben mehr als 450.000 Schüler am „Star for Life“-Programm teilgenommen. Finanziert wird der deutsche Ableger der aus Schweden stammenden Aktion aus privaten Mitteln von Dr. Jörg Mosolf. Weitere Informationen gibt es unter: https://starforlife.org/de/

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.