Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mindestlohn

Zehn-Prozent-Hürde

Mindestlohn, DGB Foto: dpa

Die EU-Kommission hält die flächendeckende Anwendung des Gesetzes für absurd. Bei grenzüberschreitenden Verkehren bahnt sich möglicherweise ein Kompromiss an. Mindestlohn wäre demnach fällig, wenn zehn Prozent der Transportleistung in Deutschland erbracht wird.

11.06.2015 Regina Weinrich

Das von der EU-Kommission eingeleitete Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland hat niemanden überrascht. Generell begrüßt die Behörde zwar die Einführung des Mindestlohns hierzulande, wende man die Regelungen aber auf alle Transporte auf deutschem Gebiet an, würden Dienstleistungsfreiheit und freier Warenverkehr unverhältnismäßig eingeschränkt, hält sie fest. Dies gelte besonders für Transitverkehre. Bei grenzüberschreitenden Fahrten sieht die Sache anders aus. Hier nennt ein in den Medien als Kompromissvorschlag der Kommission gehandeltes Papier eine klare Grenze: Werden mehr als zehn Prozent der Transportleistung auf deutschem Gebiet erbracht, müsste danach der Mindestlohn gezahlt werden.

Verkehrskommissarin Violeta Bulc will diese Zahl aber nur als Diskussionsgrundlage verstanden wissen. Es handele sich hierbei nicht um eine feste Größe, sagte sie gegenüber trans aktuell. Die genannten zehn Prozent sollten einerseits die Absurdität bei der Umsetzung des Gesetzes aufzeigen und andererseits eine konkrete Basis für Diskussionen liefern. Das Prinzip der Proportionalität müsse gewahrt bleiben. Am Ende der Gespräche müsse nicht notwendigerweise eine Zahl stehen, man könne sich auch andere Lösungsmöglichkeiten vorstellen, sagte Bulc. Ohnehin habe die ­Kommission vor, das Thema wesentlich breiter anzugehen. Sie wies auf die Pläne von Beschäftigungskommissarin Marianne Thyssen hin, die die Entsenderichtlinie anpassen will, und auf das zur Verabschiedung anstehende Paket zur Arbeitskräftemobilität.

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten
Mindestlohn, DGB

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Portrait von Thomas Pirke Thomas Pirke Verkehrspsychologe
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter