Schließen

Mega-Deal für Digitalspedition Sennder kooperiert verstärkt mit Poste Italiane

Sennder und Poste Italiane kooperieren Foto: Sennder Technologies

Die Berliner Digitalspedition Sennder und Poste Italiane stärken ihre Partnerschaft mit Blick auf die kommenden 10 Jahre. Alles über den Milliarden-Deal und die Anteile am Joint Venture.

Sennder, nach eigenen Angaben Europas führende Digitalspedition, vermeldet einen 2,3 Milliarden Euro schweren Joint-Venture-Deal mit Poste Italiane, dem größten Post- und Logistikunternehmen in Italien.

Sennder ist seit 2019 in Italien unterwegs

Sennder ist seit 2019 mit einer Niederlassung in Mailand vertreten und gründete das Gemeinschaftsunternehmen mit der Poste Italiane. Bereits 2022 erzielte das Joint Venture ein Ebitda von 4,5 Millionen Euro. Nun verkünden die beiden Partner den Abschluss einer strategischen Partnerschaft. Laut Sennder und Poste Italiane soll die Zusammenarbeit in den kommenden 10 Jahren rund 2,3 Milliarden Euro an Umsatz generieren. Das Ganze dient zudem als Modell für den Rollout von Sennders Service-Modell Senn-Control.

FTL-Sendungen von Anfang bis Ende im Blick

Die Lösung Senn-Control ermögliche das End-to-End-Management der gesamten Komplettladungen (FTL) von Unternehmen, Verlader und Frachtführer in ganz Europa. Dabei würden im Fall von Italien Pakete und Post zwischen allen Sortier- und Verteilungszentren der Poste Italiane befördert werden. Durch den Wegfall mehrschichtiger Unteraufträge sei Transparenz und damit auch die Kontrolle über die Lkw-Transporte gegeben. Nach Angaben von Sennder nutzen aktuell 10 Kunden Senn-Control, um die Auslastung der Lkw-Transporte zu optimieren.

Sennder stockt Anteil am Joint Venture auf

Sennder hält ab sofort 75 Prozent Sennder Italia, die Poste Italiane die übrigen 25 Prozent. GleiIm gegenzug erhöht die Poste Italiane ihren Anteil an Sennder auf rund 10 Prozent. Mit der Ausweitung der Partnerschaft soll Sennder das gesamte Full-Truck-Load-Netzwerk in Italien weiter in seine europäische Plattform integrieren. Im Fokus stehen dabei weitere Skaleneffekte sowie die beschleunigte Digitalisierung des Straßengüterverkehrs.

Lesen Sie auch Sennder bietet Trucking nun auch in Rumänien an Sennder setzt auf HVO 100 Angebote für eine bessere CO2-Bilanz
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2023
Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2023

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.