Schließen

Ladungsdiebstahl im Lockdown

Waren im Wert von 172 Millionen Euro weg

Planenschlitzer Foto: Kravag

Ladungsdiebe haben 2020 erneut heftig zugeschlagen, obwohl Europa im Kampf gegen Corona nahezu abgeriegelt war. Sie verursachten im Durchschnitt täglich Verluste in Höhe von rund 470.000 Euro

Im Gesamtjahr addiert sich der Schaden auf mehr als 172 Millionen Euro, berichtet die Organisation für Transportsicherheit, TAPA, in ihrer Jahresbilanz. Fast 75 Prozent der insgesamt 6.463 Delikte fanden in den Hotspots Großbritannien und Deutschland statt. Großbritannien war mit 3.100 Ladungsdiebstählen erneut trauriger Spitzenreiter, den zweiten Platz belegt Deutschland mit 1.727 Fällen, gefolgt von Russland, wo sich Kriminelle 307 Mal der Ladung bemächtigten. Aber bei weitem nicht alle Übergriffe würden gemeldet, betont TAPA und geht von einer hohen Dunkelziffer aus. Die Angaben beziehen sich auf die Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika.

Trotz Corona: Zweithöchste Diebstahlrate in 24 Jahren

Ein aussagekräftiger Vergleich zu den Vorjahren sei angesichts der Pandemie kaum möglich, so die Organisation. Der Datenaustausch mit den betroffenen Unternehmen sei zurückgegangen. Aber: Obwohl vielerorts Lockdown-Maßnahmen in Kraft waren, gab es 2020 die Zweithöchste Rate an Vorfällen in der 24-jährigen Geschichte von TAPA, sagte ihr Präsident Thorsten Neumann. „Andernfalls hätten wir 2020 einen neuen Rekord für Frachtkriminalität in der EMEA-Region aufgestellt.“

Die zwei am meisten gestohlenen Produkte waren Lebensmittel und Getränke (536 Fälle) sowie Tabak (403 Fälle). An dritter Stelle stand bereits der Diebstahl von Lkw und/oder Anhänger mit 282 Fällen. Die Frachtdiebe hatten es auch auf begehrte Produkte wie Gesichtsmasken und Handdesinfektionsmittel abgesehen. Allein bei einem Verbrechen in Spanien wurden im April zwei Millionen Gesichtsmasken und Schutzausrüstungen im Wert von fünf Millionen Euro aus einem Werk gestohlen. Der wertvollste Verlust entstand in Frankreich, wo im August ein Geldtransporter ausgeraubt wurde und Bargeld im Wert von über neun Millionen Euro abhandenkam.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke, Experte für Recruiting Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.