Schließen

In 25 Ländern vertreten

Palletways fährt nach Ungarn

Das Stückgut-Netzwerk Palletways setzt seinen Expansionskurs in Europa fort: Nach Schweden, Finnland und Norwegen gibt es jetzt auch regelmäßige Verkehre von und nach Ungarn.

Der Ungarn‐Service wird in der Startphase zunächst zweimal wöchentlich angeboten. Laut Palletways sollen die Laufzeiten bei entsprechender Steigerung des Sendungsaufkommens sukzessiv weiter optimiert werden. Zum Start hat das Stückgutnetzwerk nach eigenen Angaben elf Transunternehmen mit Sitz in Ungarn als Netzwerkpartner für die Palletways-Gruppe rekrutiert werden, darunter etwa das Unternehmen Cargorstar kft, das bereits zu Beginn schon täglich über 400 Sendungen palettierte Fracht innerhalb Ungarns befördere. Das ungarische Zentralhub befindet sich in Biatorbagy, einem westlichen Vorort von Budapest. Von hier aus werden alle nationalen und internationalen Services angeboten.

„Mit dem Schritt nach Ungarn setzt die Palletways‐Gruppe konsequent ihre erfolgreiche Expansionsstrategie fort, das europäische Netzwerk für unsere Netzwerkpartner und deren Kunden weiter zu verdichten. Die neue Relation eröffnet auch Nutzern in Deutschland zusätzliche Marktchancen und erleichtert den Zugang zu einem für uns neuen und wachstumsstarken Markt“, erklärt Abraham Garcia Martinez, Geschäftsführer von Palletways Deutschland.

Dieser Entwicklung vorangegangen war die Ankündigung von Palletways, zunächst Exportsendungen palettierter Fracht nach Finnland, Schweden und Norwegen in ihr Leistungsspektrum mit aufzunehmen. Für die nordischen Länder ist der Partner Post Nord, einer der laut dem Dienstleister für palettierte Fracht führenden Logistikanbieter in der nordischen Region.

Nach Angaben von Palletways, einer Tochter von Imperial Logistics International, umfasst das europäische Netzwerk damit derzeit insgesamt 25 Länder. Täglich befördere Palletways in seinen Netzwerken mit rund 350 Partnerunternehmen, 400 Depots und 18 Hubs rund 45.000 Paletten. In Deutschland ist Palletways seit Juli 2011 aktiv, das Zentralhub befindet sich in Knüllwald‐Remsfeld.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.