Schließen

Healthcare-Logistiker kooperieren Neues Europa-Netzwerk für GDP-Transporte

Skandi Network Foto: Skandi Network

Sieben europäische Healthcare-Logistiker haben sich zu einem Netzwerk für aktiv temperaturgeführte GDP-Transporte zusammengeschlossen, das zunächst in 22 Ländern vertreten ist.

Für das neue europäische Netzwerk unter dem Namen Skandi Network verknüpfen die Beteiligte verschiedene nationale Netze zu einem ersten internationalen Netz, das sich ausschließlich auf Sendungen für die Healthcare-Branche konzentriert und diese temperaturgeführt nach den EU-GDP-Vorgaben für Arzneimittel transportiert. Der Fokus liegt dabei nach eigenen Angaben auf Pakete und Sendungen mit bis zu fünf Paletten.

Internationale, GDP-konforme Distributionslösugen

“Immer mehr Unternehmen der Healthcare-Industrie wünschen sich internationale Distributionslösungen, mit denen sie zuverlässig die GDP erfüllen können, die Regeln der EU-Good Distribution Practice für Pharmatransporte”, sagt Rudy Smets, Geschäftsführer des neu gegründeten Allianz. “Skandi Network kombiniert die Kapazität und das Know-how führender europäischer Spezialisten auf dem Gebiet aktiv temperaturgeführter Transporte und der Verteilung von Life-Science-Produkten.”

Durch die Zusammenarbeit wollen die Dienstleister nach eigenen Angaben nationale und internationale Sendungen auf der Langstrecke bündeln. Dies führe zu einem höherer Drop-Faktor, also der Menge, die bei einem Empfänger zugestellt werde. Zudem erübrige sich durch die aktive Temperaturführung im Skandi Network die Produktion, Transport und gegebenenfalls Rückführung von Passiv-Verpackungen, die ansonsten zu höheren Transportgewichten, zusätzlichen Rücktransporten sowie höheren Entsorgungskosten führen.

Skandi Network Foto: Skandi Network
Sieben europäische Healthcare-Logistiker haben das neue Skandi Network gestartet.

Die neue Allianz setzt für die operative Arbeit auf das Collaborative Information Platform System (CIPS), einem IT-Tool, das für das Netzwerk entwickelt wurde. Die Aufgabe von CIPS ist demnach, alle Daten internationaler Sendungen aus den IT-Systemen der Skandi-Mitglieder abzugreifen und sie über eine gemeinsame Bedienoberfläche zugänglich zu machen. Bei einer Sendung von Dänemark nach Portugal etwa können über CIPS nicht nur die Transportdienstleister, sondern auch Kunden und Empfänger direkt nach dem Zustellscan den kompletten Temperaturverlauf der Sendung sehen. Die Informationen seien sowohl auf Sendungs- wie auf Packstückebene abrufbar.

Mitglieder von Portugal bis in die Türkei

Im Skandi Network haben sich folgende sieben Unternehmen zusammengeschlossen: Arra Group (aktiv in Polen), BHS Logistics (aktiv in Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Estland, Lettland, Litauen), BL Turkey Biopharma Logistics (Türkei), Eurotranspharma (Frankreich, Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Spanien, Tschechien und Slowakei sowie über Partner auch Deutschland, Österreich und Slowenien), Movianto UK (Großbritannien), PHSE (Italien) sowie Rangel Logistics Solutions (Portugal). Die Unternehmen haben zusammen 4.780 Fahrzeuge mit aktiver Temperaturführung, betreiben an zehn strategischen Punkten regionale Konsolidierungsknoten, 165 temperaturgeführte Depots und transportieren jährlich fast 15 Millionen temperaturgeführte Sendungen.

Nach eigenen Angaben können Mitglieder des Skandi Networks von Beginn an 22 Länder abdecken. Ziel sei es, bis spätestens Ende 2025 mit Mitgliedern den Service in 36 Ländern anbieten zu können.

Für einen weltweiten Sendungsaustausch unterstützen sich Life Logistics Network und Skandi Network gegenseitig als “Supporting Partner”. Life Logistics Network ist ein weltweiter Zusammenschluss von Speditionen mit Pharma-Schwerpunkt, die durch die Partnerschaft Zugang zum Skandi Network erhalten.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.