Schließen

Girteka setzt auf den Kombinierten Verkehr Per Bahn unterwegs statt auf dem Lkw

Girteka nutzt den KV Foto: Girteka Logistics

Girteka Logistics setzt zunehmend auf die Schiene, um CO2-Emissionen zu vermeiden. Es brauche zudem auch weniger Reifen für die Lkw-Großflotte.

Girteka Logistics setzt nach eigenen Angaben zunehmend auf den intermodalen Schienengüterverkehr. Nach Unternehmensangaben sei es voriges Jahr gelungen, doppelt so viele Lkw-Komplettladungen auf die Schiene zu bringen wie noch 2020. Damit habe Girteka rund 14,4 Millionen Kilogramm an CO2-Emissionen vermieden.

Tausende Trailer per Bahn transportiert

Anders ausgedrückt waren nach Angaben von Girteka Logistics rund16.100 voll beladene Auflieger auf der Schiene unterwegs. Die Lkw-Komplettladungen (FTL) waren in Summe rund 15,2 Millionen Kilometer durch die gesamten EU unterwegs. Zusätzlich zu den eingesparten Emissionen habe das Unternehmen berechnet, dass durch den Transport auf Zügen rund 900 Reifen weniger eingekauft werden mussten. Des Weiteren seien rein rechnerisch 61 Lkw-Unfälle vermieden worden – basierend auf den durchschnittlichen Zahlen in der Transportlogistik.

Nachhaltig mit dem Lkw unterwegs

Darüber hinaus könnten die Kunden aber auch auf eine Lkw-Flotte zurückgreifen, die mit den neuesten Euro-6-Dieselmotoren ausgestattet ist, heißt es seitens Girteka Logistics. Aber nicht nur das: Darüber hinaus gebe es die Möglichkeit, die erste beziehungsweise letzte Meile mit hydriertem Pflanzenöl (HVO) oder HVO100 zu fahren, was die CO2-Emissionen des gesamten Prozesses weiter reduziere, heißt es in einer Unternehmensmitteilung.

Girteka baut Lkw-Flotte weiter aus

Lesen Sie auch Girteka: 8.000 Fahrer in Polen Preise steigen um 35 Prozent

Von sich reden macht Girteka Logistics aber vor allem an anderer Stelle: So baut der litauische Großspediteur aktuell einen neuen Standort in Polen auf. Dort sollen dann bis zu 8.000 Lkw-Fahrer angesiedelt werden. Nach eigenen Angaben sind auf die Niederlassung in Robakowo bereits 2.000 Lkw zugelassen. Das Unternehmen reagiere damit auf das EU-Mobilitätspaket, heißt es. Alle weiteren Informationen dazu gibt's im nebenstehenden Link zum Artikel „Girteka mit 8.000 Fahrern in Polen“.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Teaser Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.