Schließen

Folgen von Corona und Suez

Wenig Umdenken bei Lieferketten

Foto: Thomas Küppers

Corona oder die Suezblockade werden nach Einschätzung von Dachser-Vorstandschef Burkhard Eling das Rad der Globalisierung nicht zurückdrehen. Der neue CEO stellt sich den Fragen der Fachzeitschrift trans aktuell.

trans aktuell: Herr Eling, in Zeiten des Lockdowns boomt der E-Commerce. Wie intensiv sind Sie als Online-Shopper unterwegs?

Eling: Ich versuche, vor Ort zu kaufen und regionale Strukturen zu stützen. Im Lockdown nutzen meine Familie und ich das Prinzip Click & Collect des Handels. Hin und wieder greifen wir auch auf das Internet zurück, versuchen die Online-Einkäufe aber weitgehend zu beschränken.

Wie groß ist dann der Ärger, wenn eine Sendung nicht pünktlich eintrifft?

Fairerweise muss man sagen, dass die Liefertreue sehr hoch ist. Und einen gewissen zeitlichen Puffer plant man besser ein.

Ist Ihre Kundschaft auch so verständnisvoll, wenn die Ware zu spät eintrifft? Die Havarie im Suezkanal hatte ja enorme Auswirkungen, auch Dachser ist davon betroffen.

Dachser ist mit rund 100 Containern auf der Ever Given betroffen. Das Schiff ist durch die Behörden festgesetzt, und laut Medienberichten fordert die ägyptische Suezkanalbehörde von den Eignern eine Milliarde Dollar Schadenersatz.

Foto: Dachser
Dachser-Chef Eling: Die Suche nach den richtigen Lösungen und alle Bemühungen, die Supply Chain aufrechtzuerhalten, führen zu höheren Kosten.

Bis die Container bei den Kunden ankommen, werden also wohl noch Wochen vergehen – ebenso bis der Betrieb auf dem Suezkanal zur Normalität zurückkehrt. Dachser hat schnell reagiert und für die Kunden mit Ware auf der Ever Given, aber auch anderen Schiffen, die von den Auswirkungen der Havarie betroffen sind, nach Lösungen gesucht. Das hat zu einem zusätzlichen Aufwand, aber auch zu einem großen Verständnis bei den Kunden geführt.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Login über DEKRA.net Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Login im DEKRA.net
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke, Experte für Recruiting Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.