Schließen

Transportwelt

Bundesstraßen-Maut bringt Millionen

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Im kommenden Jahr soll für Lastwagen auch auf vielen vierspurigen Bundesstraßen Maut fällig werden. Rund 2.000 Kilometer dieser Strecken kämen dafür in Frage, sagte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) vergangenen Oktober auf der Verkehrsministerkonferenz bei Weimar. Am 1. Januar 2011 soll der Startschuss fallen, berichtet die „Stuttgarter Nachrichten“ in der aktuellen Ausgabe. Sie bezieht sich dabei auf einen Gesetzentwurf, der der Zeitung vorliege. Betroffen seien dabei Bundesstraßen, die in beiden Fahrtrichtungen zwei Fahrstreifen haben und in Autobahnen übergehen. Das Ministerium gehe durch die Ausweitung der Maut auf rund 2.000 Kilometer Bundesstraßen "von einem jährlichen dreistelligen Millionenbetrag" aus, der zusätzlich dem Verkehrshaushalt zugute kommen soll. Im Regierungsentwurf des Bundesetats 2011 seien aber nur 50 Millionen Euro eingestellt. In der Finanzplanung bis 2014 seien derzeit jährlich 100 Millionen veranschlagt. Der Gesetzentwurf listet nach Angaben der „Stuttgarter Nachrichten“ 79 Straßen im Südwesten der Republik, auf denen bald Maut fällig wird. 18 liegen davon ganz oder teilweise in Baden-Württemberg. Betroffen sind unter anderem die B 10 von Bad Cannstatt nach Göppingen, die B 14 von der B 10 bei Stuttgart-Untertürkheim bis Nellmersbach nördlich von Winnenden, die B 29 von Beinstein bis Schwäbisch Gmünd und die B 27 von Kornwestheim bis Ludwigsburg. Andrea Marongiu, Geschäftsführer des Verbandes Spedition und Logistik Baden-Württemberg, schätzt, dass auf die Speditionsunternehmen im Südwesten Mehrkosten von "5 bis 10 Prozent" zukommen. Im Prinzip sei eine Bemautung zwar besser als generelle Fahrverbote, "wir fürchten aber, dass beides kommt", sagte Marongiu. Die Branche wirft der Bundesregierung einen Bruch des Maut-Moratoriums vor.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Überstundenausgleich Steht mir ein Ausgleich für Überstunden zu?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.