Unterwegsversorgung

DocStop wird international

Foto: Volker Hammermeister

Die medizinische Unterwegsversorgung für Lkw-Fahrer DocStop will sich künftig auch außerhalb Deutschlands engagieren.

Die medizinische Unterwegsversorgung für Lkw-Fahrer organisiert im siebten Jahr nach der Gründung in Deutschland schon 700 Mediziner. Durchschnittlich nehmen 400 Lkw-Fahrer monatlich den Service in Anspruch.

Härte aus dem Job nehmen

Vorstand Joachim Fehrenkötter verliert das große Ziel nicht aus den Augen: „Wir wollen, dass uns jeder Lkw-Fahrer kennt. Wir möchten wenigstens eine Härte aus dem Job nehmen. Die Lkw-Fahrer müssen oft genug die Zähne zusammenbeißen und sind auf sich selber gestellt.“
Dabei will sich der Verein nicht nur auf Deutschland beschränken. Es wurden schon vier Stützpunkte in Dänemark eröffnet. Polen und Österreich sollen folgen. Das wird nicht einfach. Fehrenkötter: „Es fehlen dort ehrenamtliche Vollzeit-Idealisten wie Rainer Bernickel hier in Deutschland. Dann müssen wir die Leitung auf mehrere Schultern verteilen, was weniger effektiv ist.“

Sponsoren gewinnen

DocStop konnte inzwischen viele Sponsoren gewinnen: Krone, MAN, UTA, Renault und den ETM-Verlag. Fehrenkötter freut sich auch über die Partnerschaft mit Mercedes Benz. Es steht dem Verein jetzt nicht nur ein VW-Kombi und ein Anhänger, sondern auch ein Vito zur Verfügung. „Der ist seit März schon 12.000 Kilometer gelaufen. Und das waren sicher keine Spazierfahrten.“

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.