DocStop

Initiative ist für Preis nominiert

Doc Stop Foto: Markus Braun

Die Initiative DocStop ist einer der zwölf Nominierten für den Deutschen Arbeitsschutzpreis.

Dabei hat die Jury Docstop nach eigenen Angaben zusammen mit den anderen elf Nominierten aus mehr als 200 Einreichungen ausgewählt. Damit gehöre das Konzept von DocStop zu den drei besten der Kategorie "Prozesslösungen - kleine und mittelständische Unternehmen". Die Jury aus Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), dem Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnim (LASI) und die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) verleihen den Preis am 5. November in vier Kategorien. Diese sind Produktlösungen und Prozesslösungen, jeweils unterteilt in kleine und mittelständische Unternehmen sowie Großunternehmen.

Der Deutsche Arbeitsschutzpreis ist laut DocStop auf insgesamt 40.000 Euro dotiert. "Die Nominierung durch die Expertenjury ist eine große Auszeichnung und eine Motivation für unsere weitere Arbeit", sagt Rainer Bernickel, Initiator und stellvertretender Vorsitzender von DocStop. In Deutschland habe DocStop bereits 700 angeschlossene Ärzte und Kliniken, aber dennoch gebe es hier, vor allem aber in anderen Ländern Europas noch viel zu tun.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen. Überstundenausgleich Steht mir ein Ausgleich für Überstunden zu? Verbandskasten Muss der Verbandskasten gültig sein?
Praxissymposium
Praxis-symposium/DEKRA Lausitzring 7. und 8. Mai 2020, DEKRA Lausitzring

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.