Schließen

Digitalspedition plant neue Akqisitionen

Sennder sammelt weitere Millionen ein

Foto: Sennder

Die Digitalspedition Sennder hat rund 65 Millionen Euro eingesammelt, um ihr Wachstum in Europa zu beschleunigen.

Nach Angaben der Digitalspedition aus Berlin erhöht sich die aktuelle Series-D-Finanzierungsrunde bei einer Bewertung von mehr als einer Milliarde Dollar um 80 Millionen Dollar, umgerechnet also rund 65 Millionen Euro.Angeführt wird die Finanzierungsrunde demnach von den Investoren Baillie Gifford, die bereits in technologische Wachstumsunternehmen wie Amazon, Tesla und Spotify investiert hätten. Seit der Gründung habe Sennder damit mehr als 350 Millionen Dollar, rund 286 Millionen Euro, von Investoren erhalten.

“Wir sind stolz darauf, dass wir den Wachstumskurs von 2020 auch 2021 fortsetzen - und bereits die erste Akquisition tätigen und weitere strategische Partnerschaften geschlossen haben. Das frische Kapital gibt uns die Flexibilität im richtigen Moment zuzugreifen. Baillie Gifford hat eine Reihe revolutionärer Tech-Unternehmen unterstützt. Ihr Glaube an Sennder ist ein Vertrauensbeweis in unser Team, unsere Technologie und unser Geschäftsmodell”, sagt David Nothacker, Gründer und CEO von Sennder.

"Wir freuen uns, das Team von Sennder auf ihrem Weg zu begleiten, die europäische Logistikindustrie zu transformieren. Wir sind der Überzeugung, dass Sennders’ Technologie das Potenzial hat, in einer Branche, die von Ineffizienzen und vermeidbaren CO2-Emissionen geprägt ist, einen enormen Wertbeitrag für alle Akteure und die Gesellschaft im Allgemeinen schafft", sagt Stephen Paice, Co-Manager bei der Investment-Managment-Firma Baillie Gifford European Growth Trust.

Das frische Kapital soll demnach den Wachstumskurs von Sennder in Europa weiter beschleunigen und die Marktposition in den Kernmärkten stärken sowie die Expansion in neue Märkte vorantreiben. Sennder werde auch weiterhin strategische Wachstumsmöglichkeiten, organisch und über Akquisitionen, nutzen. Sennder zielt nach eigenen Angaben auf die Akquisition weiterer lokaler Transportunternehmen ab, um die Netzwerkdichte und die Zulieferung von Ladungen über seine digitale Plattform sennOS zu erhöhen.

Mit dem eingesammelten Kapital wiill Sennder zudem sein Technologie-Segment weiter ausbauen, das Team an den acht internationalen Standorten vergrößern und die Entwicklung der SaaS-Funktionen der Plattform vorantreiben. Das Geld soll außerdem in die Forschung und Entwicklung von Automatisierung, Digitalisierung und Dekarbonisierung des Straßengüterverkehrs investiert werden.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.