Daimler / Cummins

Motoren-Kooperation besiegelt

Foto: Daimler Trucks

Für mittelschwere Lkw aus dem Hause Daimler Truck wird künftig der Motorenhersteller Cummins die Entwicklung von Euro-7-Motoren übernehmen. Den Rahmenvertrag zur Kooperation haben beide Unternehmen jetzt unterzeichnet.

Cummins wird auf dem Gelände des Mercedes-Benz-Werks in Mannheim eine Motorenproduktion aufbauen, um ab der zweiten Hälfte des Jahrzehnts Motoren für Nutzfahrzeuge von Daimler Trucks & Buses mit der Abgasnorm Euro VII zu entwickeln und zu produzieren. Jetzt haben beide Unternehmen den Rahmenvertrag unterzeichnet, der die Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen regelt. Nach Angaben von Daimler Truck & Bus soll im Rahmen der strategischen Partnerschaft weltweit mittelschwere Motoren für Fahrzeuge von Daimler Truck künftig von Cummins kommen. Die Zusammenarbeit von Daimler Truck und Cummins ist eine von drei großen Kooperationen, mit denen der Lkw-Hersteller mit Stern die Konzernaufteilung von Mercedes-Benz und Daimler Truck begehen will.

Daimler Truck und Cummins: Zukunftssicher global wachsen

„Wir freuen uns sehr, dass wir die Verhandlungen über einen Rahmenvertrag mit Cummins so schnell abschließen konnten“, erklärt Martin Daum, Vorstandsvorsitzender von Daimler Truck. Die Kooperation mache die Motorenproduktion am Standort Mannheim fit für die Zukunft und stärke gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit von Daimler Truck. Dabei werden der Lkw-Hersteller und der Motorenspezialist laut Daum gemeinsame Lösungen entwickeln, die immer die Interessen von Kunden, Mitarbeiter und des Unternehmens im Blick haben.

In das gleiche Horn stößt Tom Linebarger, Vorsitzender und Geschäftsführer von Cummins. „ „Unsere Partnerschaft ist eine großartige Gelegenheit für beide Unternehmen, wettbewerbsfähiger zu werden, globale Innovationen voranzutreiben, das Angebot für Kunden zu erweitern und Emissionen zu reduzieren“, attestiert Linebarger. Bei der Zusammenarbeit mit Daimler freue er sich darauf gemeinsam weitere Wachstumspotenzielle für das jeweilige Unternehmen zu erkunden.“

Cummins: Kleine Nfz-Motoren sind erst der Anfang

Im Rahmen der strategischen Partnerschaft wollen Daimler Truck und Cummins nach eigenen Angaben weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit analysieren. Hierfür will Cummins seine bestehenden Produktions- und Lieferkettennetzwerke in allen anderen Regionen nutzen, um für die andere Marken von Daimler Trucks einzusetzen. Hierfür will Cummins sein Produktportfolio weiter ausbauen, das von Diesel-, Erdgas-, Elektro-, Hybrid- bis hin zu Wasserstoffantrieben reicht.

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.