Schließen

Containerterminal Hamburg

Tollerort jetzt zu einem Drittel chinesisch

HHLA Foto: Thies Rätzke

Die chinesische Cosco Shipping Ports steigt mit 35 Prozent am Hamburger Container-Terminal Tollerort ein. Verhandlungen über eine strategische Beteiligung seien abgeschlossen, teilte die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) mit.

Die HHLA will mit der Beteiligung ihre Kundenbeziehung mit den Chinesen stärken und die Auslastung und Beschäftigung im Hafen sichern. Jetzt werde das Terminal Tollerort (CTT) zu einem bevorzugten Umschlagpunkt von Cosco in Europa, wo Ladungsströme konzentriert würden, hieß es.

Stärkere Verzahnung chinesischer Logistikströme

Vorstandvorsitzende Angela Titzrath plant, mit der Beteiligung die enormen Veränderungen in der Seeschifffahrt abzufedern. „Langjährige und vertrauensvolle Kundenbeziehungen, wie sie die HHLA seit 40 Jahren im Warenverkehr mit China pflegt, sind deshalb besonders wichtig“, sagte sie. Das Terminal habe sich seit 1982 zu einem Knotenpunkt für Linienverkehre der heutigen Cosco Shipping Lines entwickelt. Ziel sei eine „noch stärkere Verzahnung chinesischer Logistikströme am Standort Hamburg.“

Terminal weiter offen für andere Reedereien

CTT ist eins von drei Containerterminals der HHLA im Hamburger Hafen. Die Anlage verfügt über vier Liegeplätze und 14 Containerbrücken. Hier werden unter anderem die größten Containerschiffe von Cosco mit einer Stellplatzkapazität von 20.000 TEU und mehr abgefertigt. Der Terminal-eigene Bahnhof ist mit fünf Gleisen an das Hinterland angebunden. Trotz der Cosco-Beteiligung solle das Terminal auch weiterhin für alle Reedereikunden offen sein.

Hamburgs Position stärken

Durch die strategische Partnerschaft werde die Position Hamburgs als Logistikhub in der europäischen Nordrange und gegenüber dem Ostseeraum gestärkt, betont die HHLA. Der Hamburger Hafen sei der wichtigste logistische Knotenpunkt für den maritimen und den kontinentalen Warenverkehr zwischen China und Europa. Fast jeder dritte Container, der in Hamburg über die Kaikante gehe, stamme aus China oder sei für den chinesischen Markt bestimmt.

Verschiedene wettbewerbs- und außenwirtschaftsrechtliche Genehmigungen für die Transaktion stehen nach Angaben der HHLA noch aus.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.