Schließen

Bewegung bei Nachrüstsystemen

Toter Winkel ade

Foto: Thomas Küppers

Systemhersteller arbeiten weiter an ABE - derzeit laufen etliche technische Prüfungen.

Seit Anfang des Jahres das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sein Förderprogramm für Abbiegeassistenzsysteme ins Leben gerufen hat, ist einiges in Bewegung gekommen. Und nach der beendeten Verkehrsministerkonferenz (VMK) fordert auch der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) angesichts der gestiegenen Zahl von Verkehrstoten erneut, die Fördermittel zu erhöhen. Ziel müsse sein, so viele Nutzfahrzeuge wie möglich mit Abbiegeassistenten auszustatten, wofür unabdingbar sei, dass mehr Hersteller eine Betriebserlaubnis für ihre Systeme erhielten. Diese Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) bekommen diejenigen Systeme, die nachgewiesenermaßen die im Verkehrsblatt veröffentlichten technischen Kriterien erfüllen.

Lesen Sie auch Förderfähig und bald EU-weit Pflicht Erste Abbiegeassistenten mit ABE

Nicht zu verwechseln sind förderfähige Abbiegeassistenzsysteme mit Kamera-Monitor-Systemen, die nicht förderfähig sind. Unterscheidungsmerkmal: Kamera-Monitor-Systemen fehlt das „abstrakte“ Signal zur Warnung des Fahrers – etwa per Warnton oder Warnleuchte.

Außer dem Abbiegeassistenten von Luis Technology, der radarbasiert arbeitet, und dem System von Wüllhorst Fahrzeugbau, das mit Ultraschall funktioniert, hat noch kein Hersteller eine ABE für seinen Abbiegeassistenten erhalten.

Zuversichtlich, eine ABE im Laufe des Mai zu bekommen, zeigt sich das Unternehmen Continental, das auf Radartechnologie setzt. Das Prüfverfahren bei Dekra laufe, alle Ergebnisse seien vielversprechend.

Aktuell beschäftigt sich auch der Hersteller Dometic Waeco International aus Emsdetten mit diesen Fragen, konnte aber bis Redaktionsschluss noch keine genauen Angaben machen.

Dass das System der britischen Firma Brigade Electronic Schwierigkeiten habe, eine ABE zu erhalten, berichtet Geschäftsführer John Osmant. Die technischen Prüfungen seien erfolgt, aber wegen des Brexits sei eine neue ISO-Zertifizierung für Brigade Electronic nötig. Bis Ende dieses Jahres sei jedoch mit der Erteilung der ABE zu rechnen.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Diesel-Dieter am Nürburgring
Element Teaser Marginal TGP Aktionspakete und Gewinnchancen zum TGP

Jetzt sichern!

FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.