Arbeitsverträge Rechtssicherheit für Aushilfsfahrer

Arbeitsvertrag Foto: Fotolia

Ab August 2022 müssen Arbeitsverträge nach einer EU-Richtlinie transparente und verlässliche Arbeitsbedingungen enthalten. Das betrifft auch flexibel eingesetzte Aushilfen im Transportgewerbe.

Die juristische oder europarechtliche Grundlage ist die Umsetzung der EU-Richtlinie über transparente und verlässliche Arbeitsbedingungen (EU-Richtlinie 2019/1152 – Arbeitsbedingungen-Richtlinie). Die Umsetzungsfrist lief am 31.7.2022 ab.

„Aus der Zielgruppe der Lkw-Fahrerinnen und Fahrer sind zunächst alle diejenigen betroffen, die ab 1.8. neu eingestellt werden“, sagt Rechtsanwalt Harry Binhammer, „und die keinen schriftlichen Arbeitsvertrag bekommen sowie bei Änderungen der wesentlichen Arbeitsbedingungen bei bestehenden Verträgen.“ Interessant ist es auch für ältere Fahrer, die noch auf Handschlag vom Seniorchef eingestellt worden sind, „Hier ist ein neuer Arbeitsvertrag allerdings nicht grundsätzlich erforderlich. Nur bei Änderungen muss das bis zum Beginn der Änderung schriftlich vorgelegt werden. Ansonsten muss der Arbeitgeber es nur auf Verlangen des Fahrers innerhalb von sieben Tagen tun.“

Bei Neuverträgen sollten die Punkte, die in der Richtlinie gefordert werden, aufgenommen werden, da diese ja verpflichtend aufzuführen sind: Kündigungsverfahren (Frist zur Erhebung der Klage), Anspruch auf Fortbildung, Zusammensetzung der Vergütung, vereinbarte Ruhepausen- und zeiten, Beginn und Ende der Probezeit und die Anordnung von Überstunden. „Prinzipiell muss der Fahrer es einfordern“, sagt Binhammer. „Das kann natürlich auch noch die Sozialversicherungsträger interessieren. Und eigentlich muss der Arbeitsgber es natürlich automatisch machen, aber der Fahrer muss schon kontrollieren, ob alles stimmt.“

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Sie sind DEKRA-Mitglied? Dann loggen Sie sich ein und ergänzen ggf. in Ihrem Profil Ihre DEKRA-Mitglieds-Nummer.

Mitgliedsnummer ergänzen
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

Betriebsstoffliste 2023
Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2023

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.