Schließen

Amazon

Streik an vier Standorten

Streik, Amazon, Lager Bad Hersfeld Foto: Amazon, Montage: Grobosch

Mittlerweile streiken Mitarbeiter des Versandhändlers Amazon an vier Standorten. Grund ist die Forderung nach einem Tarifvertrag. Amazon lehnt dies ab.

Neben den Standporten Leipzig, Bad Hersfeld und Graben bei Augsburg, legten jetzt auch Mitarbeiter im nordrhein-westfälichen Rheinberg die Arbeit nieder. Der Streik begann laut Verdi mit Beginn der Frühschicht und dauert - wie auch in Graben - den ganzen Tag an. 

 
Am Freitag und Samstag haben die Beschäftigen bei Amazon in Leipzig und Bad Hersfeld ihre Arbeit niedergelegt. Am Montag streikten nach Angaben von Verdi 850 Beschäftigte in Bad Hersfeld und Graben.

Amazon weigere sich nach wie vor Gespräche über einen Tarifvertrag zu führen, heißt es von Verdi. Es gehe dabei offenbar darum, jegliche Verbindlichkeit und Rechtssicherheit, die mit einem Tarifvertrag für die Beschäftigten verbunden wäre, zu vermeiden.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.