Schließen

Tarifverhandlungen

ASLV und Verdi haben sich geeinigt

Geld, Honorar, Münzen, Scheine Foto: Fotolia

Die rund 120.000 Beschäftigten der Speditions- und Logistikbranche in Baden-Württemberg bekommen rückwirkend ab Mai 2014 drei Prozent mehr Geld. Eine weitere Erhöhung um zwei Prozent soll im Mai 2015 folgen.

Wie Verdi mitteilte, haben sich Gewerkschaft und Arbeitgeber darauf geeinigt. Die Tarifkommission muss dem Abschluss allerdings noch zustimmen. Der neue Vertrag endet dann Ende März 2016. Die Arbeitnehmer hatten ursprünglich 5,5 Prozent mehr Lohn gefordert. Die Vergütung von Auszubildenden soll in zwei Stufen um 25 und 20 Euro steigen. Auch der Arbeitgeberverband Spedition und Logistik Baden-Württemberg (AVSL) zeigte sich mit dem Ergebnis zufrieden und bewertete es - auch bezogen auf andere Abschlüsse in anderen Branchen - als gut.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Überstundenausgleich Steht mir ein Ausgleich für Überstunden zu?
Praxissymposium
Praxis-symposium/DEKRA Lausitzring 7. und 8. Mai 2020, DEKRA Lausitzring

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.