Start-up

Alle Beiträge

Kooperation mit Start-up Cargoline und Instafreight arbeiten zusammen

Die Stückgutkooperation Cargoline und das Start-up Instafreight geben den operativen Start ihrer Zusammenarbeit bekannt.

Digitale Plattformen in der Logistik Intelligente Vernetzung für mehr Transparenz

Intelligente Vernetzung soll die Logistik auf ein neues Niveau heben. Sie funktioniert, wenn alle mitmachen. Offene Plattformen sind das Gebot der…

Zufall Logistics Start-up und etablierter Logistiker kooperieren

Das Start-up Pamyra und die Zufall-Niederlassung im thüringischen Nohra arbeiten über eine digitale Plattform zusammen.

Start-up Liefery stellt in Rekordgeschwindigkeit zu

Liefery beliefert die Kunden seiner Handelspartner binnen 90 Minuten oder abends.

Start-up Berufswunsch Gründer

Maximilian Rabl geht mit dem Start-up Loadfox das Problem der schlechten Auslastung von Lkw an.

ZF Friedrichshafen Zulieferer lädt zum Start-up-Pitch

57 internationale Start-ups der Branche haben sich in Friedrichshafen zur ersten ZF Pitch Night getroffen.

Start-up Sendung europaweit verfolgen

Das Start-up Seven Senders hat eine Lösung für kleine und mittlere Onlinehändler – auch KEP-Dienste profitieren.

Branchentreff Logistiker und Start-ups brauchen einander

Bei einer Veranstaltung diskutierten etablierte Unternehmen und Start-ups die Zukunft der Branche.

Förderprogramm Fiege unterstützt Start-ups

Der Logistikdienstleister Fiege hat zehn Start-ups für das internationale Programm Logistics Tech Accelerator ausgewählt.

Oliver Wyman-Studie Stärkere Zusammenarbeit mit Start-ups nötig

Die etablierten Logistikdienstleister sollten mehr mit den Start-ups ihrer Branche kooperieren.

Start-up
Junges Geschäftsteam schaut auf ein Tablet.

Immer mehr Logistik-Start-ups mischen derzeit den Markt auf. Ob Online-Spedition, digitale Frachtenbörse oder Lieferdienst - es gibt verschiedene Geschäftsmodelle, aber oft einen gemeinsamen Nenner: Die Jung-Unternehmen wollen die Branche digitalisieren.

Das Jahr 2016 scheint das Jahr der Logistik-Start-ups gewesen zu sein. Immer mehr junge Firmen strömten auf den Markt - mit meist wenig Mitarbeitern, ohne eigene Assets, aber dafür voll frischer und innovativer Ideen. Die etablierten Logistiker sehen die meisten nicht als Konkurrenten, sondern als Partner.