Fleetboard nxtload: Saloodo ist mit an Bord der Meta-Suchmaschine. Zoom
Foto: Daimler

Daimler integriert Saloodo in nxtload

Drei Frachtenbörsen in Suchmaschine vereint

Lkw-Hersteller Daimler hat nach Trans.eu und Teleroute nun auch die Frachtenbörse Saloodo in seiner Meta-Suchmaschine nxtload integriert.

Die Meta-Suchmaschine für Fracht- und Transportaufträge Fleetboard nxtload aus dem Hause Daimler erhält Zuwachs. Nach den Frachtenbörsen Trans.eu und Teleroute integrierte der Stuttgarter Lkw-Hersteller nun auch den Anbieter Saloodo. Hinter dem wiederum verbirgt sich die Deutsche Post DHL Group.

"Wir möchten mit Fleetboard nxtload die Frachtvermittlung neu und vor allem effizient, bedarfsgerecht und nachhaltig gestalten. Mit der Zusammenarbeit mit Saloodo gehen wir damit den nächsten Schritt", sagt Dr. Daniela Gerd tom Markotten, Geschäftsführerin von Daimler Fleetboard. Ein Ziel von Fleetboard sei es, die Fahrzeugauslastung zu erhöhen und die Frachtvermittlung effizienter zu gestalten – ohne dabei eine weitere Frachtenbörse zu gründen. Stattdessen habe Fleetboard eine Meta-Suchmaschine entwicklet, die sämtliche Angebot- und Suchfunktionen einzelner Frachtenbörsen auf einer Oberfläche vereine und den Disponenten eine erhebliche Zeitersparnis bringe.

Fleetboard nxload ist vorerst kostenlos

Fleetboard nxtload ist als offene Webpage für alle Spediteure geplant und wird zunächst kostenlos angeboten – unabhängig davon, welche Lkw-Marken im Fuhrpark eingesetzt sind und ohne in zusätzliche Hardware investieren zu müssen. Zudem ist es nach Unternehmensangaben das erste Produkt, für das Fleetboard die Microsoft Cloud-Plattform Azure nutzt.

Portraits

Datum

17. Oktober 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare