Würth Innovationstage

Im Dienste des Handwerks

Würth Pressetag, 10. April 2019 Foto: Knut Zimmer 5 Bilder

Auf den Würth-Innovationstagen gab das Traditionsunternehmen seinen Kunden einen Überblick über das Leistungsspektrum des Konzerns, der sich schon lange nicht mehr auf den Schraubenhandel beschränkt.

Künzelsau ist nun wirklich nicht der Nabel der Welt. Doch als Teil der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken gehört das 15.000-Seelen-Städtchen, knapp 50 Kilometer nordöstlich von Heilbronn gelegen, zu einem Landstrich, in dem namhafte, vorwiegend mittelständische Unternehmen zu Hause sind. Auch Würth, das vor 74 Jahren von Künzelsau aus anfing, mit Schrauben zu handeln, und dabei zu einem Milliardenkonzern herangewachsen ist, hat dort seinen Sitz. 2018 zählte die Firma weltweit 74.159 Mitarbeiter in rund 400 Gesellschaften in über 80 Ländern, davon 23.772 Angestellte allein in Deutschland. Das Unternehmen erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 13,6 Milliarden Euro. Dieser verteilt sich auf 14 Geschäftsfelder, denen der Konzern an den hauseigenen Innovationstagen vom 8. bis 14. April im Carmen-Würth-Forum jeweils eine eigene Bühne bot.

Würth Online World verfügt über digitales Ausrüstungsportfolio

Dort präsentierte das Unternehmen unter anderem das neue Akku-System M-Cube, das derzeit im Akku-Bohrschrauber ABS 18 Compact und im Akku-Winkelschleifer AWS 18-125 P Compact zum Einsatz kommt. Als kompatibler 18-Volt-Li-Ionen-Akku konzipiert, verfügt der Energiespeicher über eine eigene Energieanzeige und eine gummierte Außenhaut, was zumindest dem Akku-Bohrschrauber einen soliden und rutschfesten Halt verleiht. Nach Angaben der an jedem Innovationsfeld abgestellten Unternehmensspezialisten befinden sich Anwendungen für weitere Werkzeuge bereits in der Umsetzung – auch für den Kfz-Bereich. Inzwischen ein Klassiker unter den Werkstattausrüstungen sind die Orsy-Systemlösungen. Neben der Anwendung für das Baugewerbe (Orsy Bull) findet das System bevorzugt Einsatz in der Lagerhaltung. Modular aufgebaut und digital vernetzt, verfügt das Orsy-Lagerregal aktuell auf Wunsch über eine sensorische Bestandserfassung, die eine automatische Nachbestellung einleitet, sollten Betriebsmittel einmal zur Neige gehen. Nach dem gleichen Prinzip arbeitet der Ausgabe- und Bestellautomat Orsymat, der sich, wie auch das sensorbasierte Systemregal, für größere Betriebe mit hohem Materialdurchlauf eignet.

Würth Pressetag, 10. April 2019 Foto: Knut Zimmer
Mit WOW! hat der Konzern einen hauseigenen Spezialisten für Fahrzeug­diagnose, Abgasuntersuchung und Klimaservice im Werkstattportfolio.

Ganz analog, aber nicht minder durchdacht: der Orsy-Systemkoffer, dessen Einlagen komplett kompatibel mit dem entsprechenden Systemwerkstattwagen und dem gleichnamigen Systemtransporterausbau sind. Als Urmaß gilt dabei eine kleine, offene Box für Kleinteile, die sich in ihren Abmessungen in allen Schubladen und Fächern wiederfindet. Dass Würth hier besonderen Wert auf die Systemkompatibilität legt, zeigt sich auch bei den Transportboxen, die sich mit jedem Werkzeugkoffer verbinden lassen – inklusive einer Ladungssicherungsplatte mit Isofix-Aufnahme. Über ein digitales Ausrüstungsportfolio verfügen die Konzerntöchter Würth Online World (WOW!) und Wabco Würth, deren Produkte im Werkraum Auto/Cargo zu finden waren. Von der AU über den Klimaservice und die Mehrmarkendiagnose bis zur Kalibrierung von Assistenzsystemen bietet das schwäbische Unternehmen auch Hightech für den Werkstattalltag und unterstreicht damit, dass das Unternehmen Würth heute weit mehr ist als ein Schraubenhändler aus Künzelsau.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.