Schließen

Verdi

Baden-Würtemberg läutet Verhandlungen ein

Foto: Archiv

Am Freitag beginnen für die rund 120.000 Beschäftigten der Speditions- und Logistikbranche in Baden-Württemberg die Tarifverhandlungen.

Die Gewerkschaft Verdi fordert eigenen Angaben zufolge eine Einkommenserhöhungen von sieben Prozent für alle Beschäftigten bei zwölf Monaten Laufzeit. Die Forderungen begründet Verdi mit einem "erheblichen Nachholbedarf". 


"Nach zwei Jahren der Lohnzurückhaltung haben die Beschäftigten ein Recht, einen gerechten Anteil an der positiven wirtschaftlichen Entwicklung der Branche abzubekommen" sagt Verdi-Verhandlungsführer Arnold Püschel. Die Gewerkschaft erwarte, dass die Arbeitgeber in der ersten Runde ein verhandlungsfähiges Angebot auf den Tisch legen.
Die Tarifverhandlungen beginnen am 30. März um 10.00 Uhr in Ludwigsburg.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Überstundenausgleich Steht mir ein Ausgleich für Überstunden zu?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.