Schließen

Transport Market Monitor

Die Transportpreise fallen

Foto: ETM

Die Transportpreise sind im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,6 Prozent gefallen.

Das hat der Transport Market Monitor (TMM) von Transporeon und Capgemini Consulting ergeben. Grund für den Preisfall sind laut Monitor-Herausgeber die saisonalen Effekte. Der hohe Dieselpreis hatte keinen Einfluss auf die Frachtraten. Im ersten Quartal sei die Nachfrage nach Transporten rückläufig. Die dadurch steigenden Kapazitäten wirken sich entsprechend negativ auf die Transportpreise aus. Der Kapazitätsindex stieg in den ersten drei Monaten 2011 (Index 101,6) im Vergleich zum Vorjahr um 36,6 Prozent. Das Preisniveau stieg im ersten Quartal im Vergleich zu 2010 um 8,4 Prozent.
Je nach Branche sind die Transportvolumen wegen saisonaler Schwankungen niedriger. Hochsaison herrsche für Konsumgüter etwa im vierten Quartal, im ersten Quartal eines Jahres gehe die Nachfrage zurück. Im Baugewerbe ist die Nachfrage zudem eher zurückhaltend.

Für die kommenden Quartale rechnen Transporeon und Capgemini mit steigenden Transportpreisen.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.