Schließen

Jahresbilanz

Dekra wächst auch 2010

KEP-Transporter des Jahres, 2011 Foto: Küppers 6 Bilder

Der Prüfkonzern Dekra will in den nächsten Jahren weiter global wachsen. „Wir wollen in der Champions League der internationalen Prüf- und Expertendienstleistungen ganz vorne mitspielen“, sagte Stefan Kölbl, Vorsitzender des Vorstands von Dekra e.V. und Dekra SE, bei der Vorstellung der Bilanz 2010 in Stuttgart.

Im Rahmen eines Langfristprogramms 2015 will der Konzern in den nächsten Jahren mehr als 10.000 neue Mitarbeiter einstellen und weiter organisch und akquisitorisch zulegen, um dann ein Umsatzvolumen von drei Milliarden Euro zu erreichen.
 
Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen nach eigenen Angaben neue Rekorde bei Umsatz, Ergebnis und Belegschaft erreicht. So verbesserte sich der Konzernumsatz um rund neun Prozent auf 1,86 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) belief sich auf 121,6 Millionen Euro, 32,6 Prozent mehr als im Jahr 2009. Mit rund einer Milliarde Euro generierte die Business Unit Automotive den größten Teil des Umsatzes. Die Service-Lines Fahrzeugprüfungen und Gutachten sind die tragende Säulen dieses Geschäftsbereiches, mit dem Dekra inzwischen weltweit in 28 Ländern vertreten ist. Als stärksten Wachstumsmotor des Konzerns bezeichnete Kölbl den Bereich Dekra Industrial mit einem Umsatzzuwachs von 23 Prozent auf 500 Millionen Euro. Nicht zuletzt bei den Industrieprüfleistungen sei Dekra inzwischen weltweit unter den Top-Ten.

Als Full-Service-Anbieter im Bereich Qualifizierung und Zeitarbeit hat Dekra Personnel im Jahr 2010 den Umsatz um sieben Prozent auf 323 Millionen Euro verbessert und damit laut Kölbl eine neue Rekordmarke erzielt. Auch mit der Inbetriebnahme des modernsten Fahrsimulators sei Dekra der führende Anbieter von Qualifizierungsmaßnahmen für Berufskraftfahrer. Dekra selber beschäftigt heute 25.000 Mitarbeiter. „Bereits 40 Prozent unserer Belegschaft arbeitet im Ausland und erbringt ein Drittel unseres Gesamtumsatzes“, sagte Roland Gerdon, Mitglied des Vorstands Dekra e.V. und Dekra SE, bei der Präsentation der Zahlen in Stuttgart.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.