Schließen

Transalpiner Transport

Schiene kann gesamten Verkehr bewältigen

Alpentransit Foto: Andreas Techel

Mit den geplanten Erweiterung des transalpinen Schienenkorridors steigt die Kapazität der Bahn auf 50 Millionen Tonnen Güter. 

Zu diesem Schluss kommt die Alpen-Initiative. Aktuell werden demnach auf Schiene und Straße insgesamt nur 38,5 Millionen Tonnen transportiert. Auf Jahrzehnte hinaus seien also auf der Schiene genügend Kapazitäten für den Güterverkehr vorhanden. "Theoretisch müsste kein einziger Lastwagen mehr von Grenze zu Grenze fahren, die Bahn kann die ganze Menge an Gütern transportieren", sagt Jon Pult, Präsident der Alpen-Initiative. Der logische Schluss sei daher, so die Initiative, das Verlagerungsziel konsequent anzustreben. "Der Bau einer zweiten Straßenröhre am Gotthard liegt da völlig quer." Aktuell fahren demnach pro Jahr mehr als eine Million Lastwagen durch die Alpen. Laut Gesetz müsse diese Zahl auf maximal 650.000 sinken. Gleichzeitig seien die Schienenkapazitäten im alpenquerenden Güterverkehr nur zu 59 Prozent ausgelastet. Die Kapazität des neuen Gotthard-Basistunnels reiche sogar aus, um während der Sanierung des Straßentunnels eine temporäre Kurz-RoLa einzurichten. 

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.