Schließen

Stückgut-Diskussion Lektion aus dem Frühjahr 2021 gelernt

v. li.: Hans-Peter Beste, Jörn Peter Struck, Prof. Dr. Dirk Lohre, Ralf Többe, Matthias Rathmann Foto: Thomas Küppers

Mittelstand, Kooperation, Konzernspedition und Wissenschaft bei trans aktuell-Symposium zum Thema Stückgut im Gespräch.

Aus der Situation im Frühjahr 2021, Stichwort "Sendungs-Tsunami", gelernt haben die Stückgutbeteiligten nach eigenen Aussagen alle, die aktuelle Lage sehen die meisten als gut an – so war der Eindruck der Podiumsdiskussion bei dem trans aktuell-Symposium.

Eher entspannte Lage

Heißt aber nicht, dass die Unternehmen nicht gefordert sind: Laut Jörn Peter Struck, Chef von Cargoline, sind die Mengen in Ordnung, aber es gebe weniger Kapazitäten, auch immer noch wegen Corona-Erkrankungen – „im Ergebnis ist das also fast das Gleiche wie letztes Jahr“. Auch Landverkehrsexperte Ralf Többe von DB Schenker Deutschland kann zufrieden sein: Im Vergleich zum Frühjahr 2021 sei die Qualität deutlich besser, Schenker habe eine gute Grundlage geschaffen. Zeit also, bereits jetzt eine Fixkostenplanung aufzustellen. „für den Zeitpunkt, wenn der Strömungsabriss wieder kommt, der zumindest auf Europa-Ebene schon etwas sichtbar ist“, sagte Többe.

Vorhersage wird immer wichtiger

Dass das Thema Vorhersage an Bedeutung gewinnt, bekräftigte auch Prof. Dirk Lohre, der an der Hochschule Heilbronn deshalb einen Arbeitskreis aufbaut, um das Thema netzwerkübergreifend zu betrachten. Cargoline kann sich indes bei dem Thema beinahe zurücklehnen – das eigene Start-up Cargocast, das mittels Künstlicher Intelligenz und Predictive Analytics die Auslastung verbessern soll, erziele eine gute Trefferquote bei den Forecasts: „Das gibt uns einen Korridor, um zu wissen, wo wir hinsteuern“, sagte Cargoline-Geschäftsführer Struck.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Sie sind DEKRA-Mitglied? Dann loggen Sie sich ein und ergänzen ggf. in Ihrem Profil Ihre DEKRA-Mitglieds-Nummer.

Mitgliedsnummer ergänzen
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.