Schließen

Schienengüterverkehr

Österreich und Slowenien planen Kooperation

Ökombi Foto: Ökombi

Besonders bei Logistikleistungen in Slowenien, Ungarn, Italien und Südost-Europa soll es künftig zum Schulterschluss zwischen Österreich und Slowenien kommen. 

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) und die Slowenische Bahn Slowenske zelenice haben dazu einen Absichtserklärung unterzeichnet. Mit der Kooperation wolle man, so ÖBB, Transportzeiten reduzieren sowie die Nutzung der Logistikinfrastruktur wie Schienennetz, Häfen und Terminals vereinfachen und verbessern. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, folge noch im ersten Halbjahr 2016 eine detaillierte Potenzialerhebung und Machbarkeitsprüfung. Dabei seien potenzielle Partner, nationale Behörden und die Europäische Union beteiligt. Ab dem Jahr 2017, so der Plan der beiden Eisenbahnunternehmen, wolle man die Kooperation noch weiter ausweiten. Im Gespräch sei unter anderem ein gemeinsames Unternehmen.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.